Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Leichtathletik

Staffel der LG Dorsten ist Westfalenmeister

DORSTEN Essen, Haltern, Dortmund und das niederländische Kerkrade waren am Wochenende die Stationen der Athleten der LG Dorsten. Herausragende Ergebnisse gab es dabei bei den offenen niederländischen Crossmeisterschaften in Kerkrade und durch den Titelgewinn der 3 x 1000-m-Staffel bei den Westfälischen Hallenmeisterschaften.

Staffel der LG Dorsten ist Westfalenmeister

Marvin Hebenbrock, Felix Grelak und Niklas Schmitz (v.l.) wurden bei den Männern Westfalenmeister über die 3 x 1000 m.

Eine ehrenvolle Einladung zum Crosslauf in den Niederlanden hatte eine Handvoll Dorstener Läufer erhalten. Bereits bei der Ankunft wurde die Bedeutung dieses zur Lotto-Serie gehörenden Laufes deutlich. Das Athletenhotel befand sich in einem Schloss. Im Empfangsbereich waren frühere Gäste verewigt: Helmut Schmidt, Michael Gorbatschow, Richard von Weizsäcker und viele andere Prominente.

Bei der Besichtigung der Strecke waren Athleten und Trainer einer Meinung: eine anspruchsvolle, aber landschaftlich sehr schöne, an einem kleine See gelegene und mit einem sehr happigen Anstieg pro Runde, versehene Strecke. Auch typisch für einen Cross in Holland: Live-Bilder auf einer Videowand - aufgenommen von einer Motorradbegleitung; personalisierte Startnummern mit Landesflagge und zahlreiche Zuschauer an der Strecke.

Kohle auf Platz drei

 

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden auch die offenen Niederländischen Cross-Meisterschaften ausgetragen. Jannek Kohle von der LGD lief über 7400 m (25:09 min) der U20 als großartiger Dritter ins Ziel. Vor ihm langen nur zwei niederländische Cross-EM-Teilnehmer. Das lässt für die Deutschen Crossmeisterschaften, die im März in Bayern stattfinden, hoffen.

Thorben Dietz belegte in einem Klassefeld über 10 400 m Platz 23. nach 33:11 min. Vor ihm waren Niederländer, Marokkaner, Belgier, Italiener, ein Läufer aus Somalia und ein Schwede. Lucas Zens lief in diesem Top-Feld nach 35:15 min auf Rang 61 in Ziel.

Die Jugendlichen Julius Scherr und Lutz Holste konnten aus Verletzungsgründen nicht starten.

 

Das Beste kam zum Schluss

 

Das Beste kam zum Schluss Die 3 x 1000-m-Staffel der LG Dorsten gewann bei den Westfälischen Hallenmeisterschaften in Dortmund in 7:50,34 min überlegen den Titel vor der LG Hamm-Kamen. Niklas Schmitz, Felix Grelak und Marvin Hebenbrock verteidigten damit ihren Vorjahres-Titel souverän. Niklas brachte die LG-Staffel bereits mit Vorsprung zum ersten Wechsel, Felix Grelak baute ihn aus und Marvin Hebenbrock vergrößerte nach einem 2:30-Teilabschnitt den Abstand weiter.

Vorher hatten Lea Hebenbrock über 60 m Hürden in 10,13 sec (17.) und Simon Poetsch über 800 m in 2:15,55 (10.) bei ihrem Meisterschaftsdebüt durchaus überzeugt.

Essener Waldlaufserie

Beim ersten Durchgang der Essener Waldlaufserie wussten die Nachwuchsläufer der LG Dorsten zu glänzen. Auf der schwierigen 1450 m langen Runde wurden Simon Jaschke (M15) und Theresa Schulte-Wermlinghoff (W13) nach 4:33 bzw. 5:19 min jeweils Gesamtsieger. Zweite Plätze belegten in ihren Altersklassen auf unterschiedlichen Strecken Merle (850 m) und Ole Romswinkel (4300 m) sowie Paul Puscsz (1500 m). Dritte wurden Nils und Jonas Loick. Christoph Jahnert belegte bei den Männern über 4.300 m Rang 17.

Halterner Seelauf

Beim Halterner Seelauf erreichte Holger Sawatzky (44:14), Sabine Sawatzky (51:51) und Anke Stöcking (56:07 min) gleich zu Jahresbeginn über 10 km ansprechende Zeiten. Übrigens: der Gesamtsieger, Felix Thum (Diabü Eschenburg) weilte vor wenigen Tagen zusammen mit den LG-Athleten im Trainingslager in Paderborn.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORSTEN Nach dem Testspiel gegen den FC Schalke ist BG-Trainer Besart Kelmendi mit sich selber uneinig gewesen. Auch wenn er viel Lob an seine Mannschaft verteilte, sah er noch Verbesserungsbedarf.mehr...