Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spitzenplätze wollen verteidigt werden

16.11.2007

Schermbeck Spitzenhandball in Schermbeck: Am Samstagabend wollen zunächst die Herren (18 Uhr) gegen Adler Bottrop ihre Tabellenführung verteidigen. Um 20 Uhr können die Damen dann zeigen, dass sie die Bezirksliga Wesel zurecht anführen.

Landesliga 3 Herren

SV Schermbeck - Adler Bottrop

Schermbecks Trainer Burkhard Bell lässt sich vom sechsten Tabellenplatz der Gäste nicht täuschen und schiebt die Favoritenrolle von seinem Team weg: "Bottrop gehört vom Potenzial her zu den besten Mannschaften der Liga. Sie haben viele Landesliga-erfahrene Spieler in ihren Reihen und sahen in den Spitzenspielen bislang immer gut aus. Das ist für uns eine gute Standortbestimmung."

Das Problem der Bottroper ist eher, dass sie in einigen Partien stark ersatzgeschwächt antreten mussten. Darauf wollen sich die Schermbecker aber am Samstag nicht verlassen, sondern ihre eigenen Stärken ausspielen. Das Selbstvertrauen dürfte nach fünf Siegen in Serie groß genug sein. Auch wenn Bell weiter warnt: "Der Reifeprozess ist klar erkennbar. Aber die Mannschaft ist jung und wird auch noch Rückschläge hinnehmen müssen.

Bezirksliga WES Damen

SV Schermbeck - TV Issum

Schermbecks Trainer Arno Bisdorf erwartet eine Steigerung im Vergleich zum knappen Sieg am vergangenen Sonntag in Dinslaken. "Wir müssen unser Potenzial abrufen. Ich gehe davon aus, dass das Spiel gegen Dinslaken ein Ausrutscher war", erklärte Bisdorf.

Torhüterin Lea Alfers ist zwar nach ihrer Gehirnerschütterung wieder fit, wird aber noch aussetzen. Zudem ist Christina Heidermann beruflich verhindert. gg

Lesen Sie jetzt