Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Silberbachs Freude und Haberschuss' Frust

Emotional und laut ging es mitunter zu beim Derby zwischen dem VfL Schwerte und dem ETuS/DJK.

Silberbachs Freude und Haberschuss' Frust

Derby zwischen VfL und ETuS/DJK

Das Ergebnis ist unstrittig – der VfL Schwerte hat gegen den ETuS/DJK Schwerte mit 2:1 gewonnen. Bei der Bewertung der 90 Minuten auf dem Schützenhof aber gingen die Meinungen der beiden Trainer auch am Tag danach noch auseinander.

SCHWERTE

, 29.08.2016

Schon bei der 0:5-Niederlage in Garenfeld vor zwei Wochen hatte Gästecoach André Haberschuss gesagt, dass seiner Meinung nach die bessere Mannschaft verloren habe. "Aber Garenfeld war ja ein Klacks gegen das, was am Sonntag auf dem Schützenhof passiert ist", haderte Haberschuss. "Fußballerisch waren wir 90 Minuten lang die deutlich bessere Mannschaft, hatten bestimmt 75 Prozent Ballbesitz. Aber wir müssen uns an die eigene Nase fassen", so Haberschuss.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der
Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden