Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sean Blanchard kommt zu den Roosters

ISERLOHN Die Roosters haben sich verstärkt. Verteidiger Sean Blanchard wechselt aus Sudbury in der kanadischen Provinz Ontario nach Iserlohn - sofort. Aber zunächst spielt er für zehn Tage zur Probe kündbar ist.

Sean Blanchard kommt zu den Roosters

Der DEL-Club vermeldete die Nachricht vom Neuzugang am Morgen. Blanchard hat einen Jahresvertrag unterzeichnet, der in den kommenden zehn Tagen von den Roosters kündbar ist. „Genauso wie bei Tyler Beechey möchten wir vor der offiziellen Lizenzierung bei der Deutschen Eishockey Liga in Erfahrung bringen, ob Sean gesund und fit für die anstehenden Aufgaben in unserer Defensive ist“, sagte Roostersmanager Karsten Mende. Sollte alles nach Plan laufen, wird der 29-jährige Blanchard am Freitagabend gegen die Augsburger Panther zum ersten Mal für die Iserlohn Roosters auflaufen. „Wir haben in den zurückliegenden Tagen intensiv den Markt beobachtet und glauben mit Sean einen Mann gefunden zu haben, der in unser Team passen könnte“, so Mende weiter.Adduono hat nur positives gehört „Sean Blanchard war möglicherweise der beste Verteidiger in der letztjährigen ECHL-Saison“, betont Cheftrainer Rick Adduono. Der Kanadier hat sich in den letzten Tagen intensiv über seinen neuen Verteidiger informiert und insbesondere vom Farmteam der Anaheim Mighty Ducks, den Portland Pirates, nur positives gehört. „Sean war dort in den letzten drei Wochen der Saison mit Abstand der beste Verteidiger!“ Da Blanchard auch bereits Europaerfahrung gesammelt habe, habe man sich entschieden, ihm eine Chance zu geben. Co-Trainer Bernd Haake kennt Blanchard aus seiner Zeit in Italien und konnte ebenfalls zahlreiche Erkenntnisse über den neuen Defensivmann zur Entscheidungsfindung beitragen. Blanchard begann seine Karriere 1995 bei den Ottawa 67´s in der kanadischen Juniorenliga OHL. Aufgrund seines Talents wurde er dort in seinem dritten Jahr von den Los Angeles Kings in der vierten Runde (4#99) gedrafted und unterzeichnete ein Jahr später seinen ersten Profivertrag. Neben Einsätzen in der ECHL konnte Blanchard auch in der AHL sein Können zeigen.London, Renon, Zürich, Nordamerika Drei Jahre später wechselte der damals 21-jährige zum ersten Mal nach Europa. Bei den London Knights in der britischen Superleague stand er genauso unter Vertrag wie beim italienischen Erstligisten Ritten Renon. Nach einem Kurzgastspiel bei den Zürich Lions wechselte er dann zurück nach Nordamerika und verdiente sich im letzten Jahr mit seinen guten Leistungen das Lob der Ducks-Organisation. Sean Blanchard ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er wurde noch am Dienstag (9. Oktober) in Iserlohn erwartet und ab Mittwoch gemeinsam mit dem Team trainieren.  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schwerte In der Bezirksliga jagt ein Lokalduell das nächste. Nach dem 2:1-Erfolg gegen Berchum/Garenfeld vor einer Woche ist der Geisecker SV auch an diesem Sonntag wieder einer der Derby-Beteiligten. Es geht zum ETuS/DJK Schwerte. Auch die SG Eintracht Ergste, der VfL Schwerte und der SC Berchum/Garenfeld sind am Ball.mehr...

Schwerte Es sind keine leichten Aufgaben, die das heimische A-Liga-Trio am ersten Spieltag nach der Winterpause vor der Brust hat. Das gilt vor allem für den TuS Holzen-Sommerberg.mehr...

Schwerte Das Schwerter Landesliga-Duo ist am Samstagabend in Auswärtsspielen gefragt. Dass besonders die HVE in Hombruch mit einem hochmotivierten Gegner rechnen muss, liegt am Hinspiel.mehr...