Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schießen auf des Messers Schneide

Rhade Spannend bis zum Schluss war das Herrlichkeitspokalschießen der heimischen Sportschützen. Am Ende lagen zwischen dem Gesamtsieger SG Rhade und dem Zweitplatzierten SG Holsterhausen-Dorf nur ein einziger Punkt und ganze 21 Ringe.

In den letzten der sechs Wettkämpfe gingen die Rhader auf dem heimischen Schießstand am Dahlenkamp mit 19 Ringen Vorsprung. Genau wie die SG Holsterhausen-Dorf wiesen sie aber 22 Punkte auf. Der SSC Lembeck auf Platz drei hatte mit 17 Zählern bereits einen recht deutlichen Rückstand, so dass die Entscheidung nur zwischen den beiden führenden Clubs fallen konnte.

Vorsprung ausgebaut

Im Aufgelegtschießen schienen die Rhader zunächst davonziehen zu können. 733 Ringe bedeuteten hier den zweiten Platz und damit fünf Punkte für die Gesamtwertung. Holsterhausen-Dorf kam mit 713 Ringen nur auf den fünften Platz und bekam dafür nur zwei Zähler. Rhades Führung war somit auf drei Punkte angewachsen, doch mit Luftpistole und Luftgewehr bliesen die Holsterhausener zur Aufholjagd.

681 Ringe bescherten ihnen in dieser Wertung den zweiten Platz hinter dem SSC Lembeck (685). Rhade schaffte - genau wie die SG Holsterhausen 53 - 663 Ringe, doch das reichte zu Platz vier. Hätten die 53er nur einen Ring mehr geschossen, wäre Rhade auf Platz fünf gerutscht, hätte dafür zwei statt drei Punkte bekommen und wäre mit Holsterhausen-Dorf punktgleich gewesen. Selbst in diesem Fall hätte aber die Gesamtzahl der erreichten Ringe knapp für die Rhader (8371:8350) gesprochen.

Beste Einzelschützen

Beste Schützin im Aufgelegtschießen war beim diesjährigen Herrlichkeitspokalschießen die Wulfenerin Hedwig Große-Geldermann (744) vor ihrem Vereinskollegen Jochen Hein (740) und Wolfgang Hohn von der SG Holsterhausen 53 (737).

Mit der Luftpistole zielte Berthold Kassenböhmer von der SG Rhade am besten (684). Platz zwei ging hier an Ludger Hüttemann (Altschermbeck, 674), gefolgt von Frank Stenkamp (Altschermbeck, 664).

Bester Luftgewehrschütze war Rolf Frerick von der SG Rhade (695) vor Carsten Hoh (Holsterhausen-Dorf, 694) und Jutta Hohenhinnebusch (Holsterhausen-Dorf, 687).

Eine Ergebnisübersicht des Herrlichkeitspokals finden Sie rechts auf dieser Seite.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bei ihrem ersten Wettkampf in 2018 zeigten sich 14 Aktive des WSV Schermbeck beim Shortyschwimmen des SV Delphin Dorsten in guter Form. Die Schwimmer im Alter von 8 bis 12 Jahren sicherten sich im Wulfener Freizeitbad zahlreiche Medaillenplätze und viele persönliche Bestzeiten.mehr...

SCHERMBECK chermbecks Trainer Thomas Falkowski zieht ein positives Fazit seiner bisherigen Zeit beim SVS. Momentan plagen ihn aber Personalsorgen.mehr...

DORSTEN Die BG Dorsten hat noch drei Heimspiele. Das Erste gegen Kamp-Lintfort scheint das Leichteste zu sein, doch die Dorstener kränkeln gerade.mehr...