Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schermbeck verabschiedet Bell mit einem Sieg

Handball

Der SV Schermbeck hat die dritte Saison in der Handball-Verbandsliga mit dem siebten Platz abgeschlossen. Der 30:26-Erfolg bei den Moerser Adlern war ein gelungener Abschied für Trainer Burkhard Bell.

SCHERMBECK

von Von Ralf Weihrauch

, 15.05.2011

Trotz aller Lockerheit wollten die Gäste aber nicht verlieren. Zum einen sollte ihr Trainer nicht mit einer Niederlage antreten, zum anderen war es schon ein Ansporn, die beste Platzierung der drei Verbandsliga-Jahre zu erreichen. Obwohl die Adler 1:0 und 2:1 führten, war schnell klar, dass der SV Schermbeck über die besseren handballerischen Mittel verfügte. Die Gäste warfen fünf Tore in Folge zum 6:2, und damit war das Spiel eigentlich schon entscheiden. Moers verkürzte zwar wieder auf 11:9, doch zur Pause hieß es schon wieder 15:11 für den überlegenen SVS. Ähnlich klar und zwanglos verlief die zweite Halbzeit. Auch Tobias Hermann, der nach seiner langen Verletzungspause zehn Minuten spielte, kam zu einem Torerfolg. Meist lag die Bell-Sieben mit fünf Toren vorn und Moers machte kaum Anstalten, daran etwas zu ändern. So fuhren die Gäste die Punkte sehr locker ein und es ging noch lockerer und noch gelöster auf Burkhard Bells Abschiedsparty nach Schermbeck.

Busjan, N. Bell; C. Seibel, S. Seibel (1), Weber, Hermann (1), Kuhn, Kerbstadt (2), Kreilkamp (10/5), Hinz (3), F. Bell (2), Felisiak (3), Timmermann (5), von Berg. 

Lesen Sie jetzt