Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Hardt vom Glück verlassen

04.11.2007

SV Hardt vom Glück verlassen

<p>Christian Kaminski sah bereits zum zweiten Mal Rot. Pieper</p>

Hardt Landesliga-Aufsteiger SV Dorsten-Hardt hat am Sonntag in Dülmen die vierte Niederlage in Folge kassiert.

Landesliga 4

TSG Dülmen - SV Hardt

2:0 (1:0)

Trainer Martin Schmidt konnte seiner Elf nach dem Abpfiff keinen Vorwurf machen: "Heute hat mit Sicherheit nicht die bessere Mannschaft gewonnen. Die Jungs haben aufopferungsvoll gekämpft und auch ordentlich gespielt. Aber im Moment fehlt einfach das nötige Glück."

Die Partie begann denkbar schlecht für die Gäste. Bereits nach vier Minuten sah der Schiedsrichter ein Foul von Andreas Gehling im Strafraum und zeigte auf den Punkt. Für Schmidt eine zumindest strittige Entscheidung, die aber trotzdem die Dülmener Führung bedeutete. Im Anschluss hatten Andreas Kauschat, dessen Schuss auf der Linie geklärt wurde, und Kai Cipa bei einem Pfostentreffer Pech.

In der zweiten Halbzeit erzeugten die Hardter einen Dauerdruck, der zwar zu einem Eckballverhältnis von 10:1, nicht aber zum Ausgleich führte. Andreas Kauschat scheiterte zwei Mal aussichtsreich und ein Schuss von Christian Kaminski strich hauchdünn am Pfosten vorbei. Zwei Minuten vor dem Ende sah Kaminski nach einem groben Foulspiel eine überzogene Rote Karte. "Das war maximal eine gelbe", so Schmidt. In Unterzahl gingen die Hardter volles Risiko und fingen sich in der Nachspielzeit den entscheidenden Konter zum 0:2. gg

Statistik

Hardt: Schmid, Gehling, D. Bahl (75. Klöckner), Heimath, Tammen, M. Bahl, Böttger (80. Schulte-Kellinghaus), Cipa, Hoppius, Kaminsiki, Kauschat.

Tore: 1:0 (4.), 2:0 (90.).

Rote Karte : Kaminsiki (Hardt/ 88.)

Lesen Sie jetzt