Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SG Turm Raesfeld-Erle klopft an die Bundesligatür

Schach

Nach dem dritten Sieg in Folge geht die U20 Jugendmannschaft des Schachvereins SG Turm Raesfeld-Erle als Tabellenführer der NRW-Jugendliga ins neue Jahr.

RAESFELD

22.12.2014
SG Turm Raesfeld-Erle klopft an die Bundesligatür

Peilen den direkten Wiederaufstieg in die Jugendbundesliga an: Marcel Tünte, Klaus Beckmann und David Ridder (o.v.l.) sowie Felix Beckmann, Niklas Borutta und Fabian Hoffmann (u.v.l.).

Gegen den OSC Duisburg-Rheinhausen gab es einen ungefährdeten 17:5-Sieg durch ein Remis von David Ridder und Siege von Niklas Borutta, Fabian Hoffmann, Marcel Tünte sowie Klaus und Felix Beckmann. Obwohl vom DWZ-Schnitt nur an fünfter Stelle eingestuft, stehen die Türme nun an der Tabellenspitze und können sich Hoffnungen auf den Wiederaufstieg in die Jugendbundesliga machen. Nach einem einjährigen Intermezzo in der Bundesliga waren die Raesfelder im Sommer mit acht Mannschaftspunkten aus sieben Runden abgestiegen, können in der aktuellen Saison aber mit unveränderter Mannschaft in der NRW-Liga antreten. Mit drei Siegen gegen DWZ-stärkere Gegner – darunter die beiden Titelfavoriten Porz und Mülheim - gelang ein optimaler Auftakt. Der Raesfelder U20-Betreuer Reinhold Tünte stuft nun den Düsseldorfer SK als stärksten Gegner ein und erwartet einen bis zum letzten Spieltag spannenden Kampf um Meisterschaft und Aufstieg. Mit Spannung sehen die Türme nun dem nächsten Spieltag entgegen, wenn der Tabellendritte Halver-Schalksmühle, die als gleichstark eingeschätzt werden, in der Villa Becker antritt.