Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Roosters bleiben in der Erfolgsspur

ISERLOHN Die Iserlohn Roosters bleiben in der Erfolgsspur: Mit 5:3 gewannen die Sauerländer auch ihr Auswärtsspiel beim deutschen Meister Adler Mannheim. Trotz des Ausfalls einer kompletten Sturmreihe feierten die Iserlohner ihren vierten Sieg in Folge.

Roosters bleiben in der Erfolgsspur

Der erste Sturm schlug schon nach drei Minuten das erste Mal zu: Über Wolf und Hock kam die Scheibe zu Tyler Beechey, der zum 0:1 vollendete. Nach zehn Minuten mussten dann Pat Kavanagh und Mannheims Kink nach einer Schlägerei jeweils mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe vom Eis.Chancen eiskalt genutzt Die Roosters nutzten aber weiterhin ihre Chancen eiskalt aus: Im Power-Play erhöhte Wolf auf 2:0. Das zweite Drittel begann mit einer Schrecksekunde: Bob Wren schied mit einer Innenbanddehnung verletzt aus. Trotzdem spielten die Gäste weiter furios auf: Wieder war es Beechey, der einen Konter zum 0:3 abschloss. Und nach Wolfs Überzahltreffer lagen die Roosters sogar 4:0 in Führung.Poss wechselt den Torhüter Doch Mannheims Trainer Greg Poss reagierte und brachte mit Müller einen neuen Torwart. Plötzlich drehte sich das Spiel. Nach zwei Power-Play-Toren waren die Adler wieder da. Dann verloren die Gäste auch noch Ryan Ready. Der Kanadier erhielt ebenfalls eine Spieldauerdisziplinarstrafe wegen hohen Stocks. Nach Martinecs Anschlusstor wurde es noch mal richtig spannend. Doch Michael Wolf machte mit seinem 17. (!) Saisontreffer in der Schlussminute alles klar. Adler Mannheim - Iserlohn Roosters 3:5 (0:2, 2:2, 1:1)Tore: 0:1 (2:17) Beechey, 0:2 (16:47) Wolf, 0:3 (25:50) Beechey, 0:4 (27:39) Wolf, 1:4 (33:10) Fata, 2:4 (37:58) Forbes, 3:4 (56:23) Martinec, 3:5 (59:25) Wolf.Zuschauer: 11 801. Strafminuten: 42:75.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schwerte In der Bezirksliga jagt ein Lokalduell das nächste. Nach dem 2:1-Erfolg gegen Berchum/Garenfeld vor einer Woche ist der Geisecker SV auch an diesem Sonntag wieder einer der Derby-Beteiligten. Es geht zum ETuS/DJK Schwerte. Auch die SG Eintracht Ergste, der VfL Schwerte und der SC Berchum/Garenfeld sind am Ball.mehr...

Schwerte Es sind keine leichten Aufgaben, die das heimische A-Liga-Trio am ersten Spieltag nach der Winterpause vor der Brust hat. Das gilt vor allem für den TuS Holzen-Sommerberg.mehr...

Schwerte Das Schwerter Landesliga-Duo ist am Samstagabend in Auswärtsspielen gefragt. Dass besonders die HVE in Hombruch mit einem hochmotivierten Gegner rechnen muss, liegt am Hinspiel.mehr...