Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schach

Raesfelder Jungtürme Siebter bei der DM

RAESFELD Eine außerordentlich starke Vorstellung lieferte die U12-Jugendmannschaft des Schachvereins Turm Raesfeld/Erle als Siebter bei der Deutschen Meisterschaft in Arendsee ab.

Raesfelder Jungtürme Siebter bei der DM

Marcel und Hendrik Tünte, Maximilian Suer, David Ridder und Christoph Springenberg (v.li.).

Im Bereich Schulschach gilt Raesfeld längst als Schach-Hochburg, schließlich war die Raesfelder Grundschule bereits zehn Mal bei der Schach-DM vertreten und hat durch das Unterrichtsfach „Schach“ Schlagzeilen gemacht. Spätestens seit der Jahreswende ist Raesfeld den etablierten Vereinen nun auch im Vereinsschach ein Begriff.

Obwohl sich das Raesfelder Quintett souverän über Bezirks-, Verbands- und Landesmeisterschaften für das Bundesfinale qualifiziert hatte, galt es dort als krasser Außenseiter und war auf der nach Spielstärke sortierten DWZ-Liste nur an 18. Stelle gesetzt. Als Siebter mit 8:6 Punkten waren die Raesfelder schließlich nicht nur das stärkste Team Nordrhein-Westfalens, sie konnten sogar Jugendmannschaften von Bundesligavereinen in der Tabelle hinter sich lassen. Und dabei hatte es wenig verheißungsvoll begonnen: Erst nach zwei 1:3 Niederlagen zum Auftakt lief es richtig rund: Drei Mannschaftssiege sowie zwei Unentschieden folgten und mit der Qualität der Partien stieg auch der Tabellenplatz von Runde zu Runde. Am Ende war das Team punktgleich mit dem Tabellenvierten und die Feinwertung nach Brettpunkten entschied über die Ränge vier bis acht.

Deutscher Meister der U12 wurde TuS Makkabi Berlin vor der BSG Chemie Leipzig und dem Hamburger SK. Die Teilnahme am Bundesfinale stellt für den Raesfelder Schachverein eine Premiere in der 30-jährigen Vereinsgeschichte dar; das noch junge U12-Team bleibt in der kommenden Saison fast in gleicher Besetzung zusammen und hofft, auch am Jahresende 2010 wieder bei der DM dabei sein zu können. Die Raesfelder Kids und ihre Betreuer Manfred Grömping und Frank Wilger sowie mitgereiste Eltern waren im KiEZ (= Kinder- u. Jugend-Erholungs-Zentrum) Arendsee untergebracht, einer kindgerechten Unterkunft mit zahlreichen Sport- und Spielmöglichkeiten; hohe Schneefälle vor Ort boten aber auch Kurzweil durch Schneeballschlachten.   Weitere Infos im Internet unter  » www.dvm-schach.de  » www.turm-raesfeld.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

SCHERMBECK Die Mountainbiker des Zens and Friends Racing Teams wussten beim Bocholter MTB-Cup zu überzeugen, doch das Beachrace in Egmond begeisterte sie.mehr...

DORSTEN Die Herren des TV Feldmark haben in der Westfalenliga gegen Schlusslicht Bielefeld den ersten Saisonsieg eingefahren. Nach der Niederlage des DTC in Halle wird das Aufeinandertreffen der beiden Dorstener Teams am kommenden Samstag (20. Januar) sowohl für Dorsten als auch für den TV Feldmark zu einem echten Endspiel um den Klassenerhalt, bei dem der Verlierer fast sicher in die Verbandsliga absteigt. mehr...

DORSTEN / KIRCHHELLEN Beim K + K Cup in Münster erzielten die heimischen Reiter einige sehr gute Ergebnisse. Der Dorstener Hubertus Kläsener gewann sogar ein S*-Springen.mehr...