Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schach

Raesfeld/Erle will sofort wieder aufsteigen

RAESFELD / ERLE Mit einem beachtenswerten 16:16.Unentschieden gegen SF Paderborn hat sich die U20 der SG Turm Raesfeld/Erle aus der Jugend-Bundesliga verabschiedet.

Raesfeld/Erle will sofort wieder aufsteigen

Die beiden U14-Spieler Felix Beckmann (l.) und Fabian Hoffmann (r.) konnten ihre etwa 400 DWZ-Punkte stärkeren Gegner aus Paderborn besiegen.

Gegen die an allen Brettern deutlich dwz-stärkeren Ostwestfalen war sogar ein Sieg möglich – und das, obwohl die Raesfelder ersatzgeschwächt angetreten waren. Fabian Hoffmann, Hendrik Tünte und Felix Beckmann gewannen ihre Partien, Niklas Borutta und Klaus Beckmann steuerten Remispunkte bei. Für Aufsehen sorgte ein dreizügiges Matt mit Turmopfer, mit dem Hoffmann seinen Gegner bezwang.

Mit acht Mannschafts- und 88 Brettpunkten steigt die U20 der Raesfelder Türme nach einjährigem Intermezzo aus der Jugend-Bundesliga West wieder ab. Dennoch ziehen Betreuer Reinhold Tünte und Jugendwart Manfred Grömping ein positives Fazit: „Als krasser Außenseiter ist die U20 als Aufsteiger aus der NRW-Liga dort angetreten, konnte aber in allen Begegnungen überraschende Partieerfolge erzielen.“ Gegen den Meister SG Porz sowie gegen die Schachfreunde Lieme unterlag die Mannschaft nur knapp, weil sie nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Die beste Punktausbeute der Raesfelder erzielte Hendrik Tünte, die meisten Siege verbuchte Fabian Hoffmann und die wenigsten Saisonniederlagen Klaus Beckmann, der in sieben Partien nur ein einziges Mal verlor. Da die junge Raesfelder U20 auch in der kommenden Saison noch in gleicher Besetzung antreten kann, peilt sie in der NRW-Jugendliga den Wiederaufstieg an. Dieser gelang jetzt dem SK Münster, der in der kommenden Saison in die Jugend-Bundesliga zurückkehrt. Zur Raesfelder U20 gehören: Niklas Borutta, David Ridder, Marcel Tünte, Fabian Hoffmann, Klaus Beckmann, Hendrik Tünte, Felix Beckmann und Stefan Mümken; als Ersatzspieler kamen Sebastian Möllers und Lars Lewerenz zum Einsatz.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORSTEN Nach dem Testspiel gegen den FC Schalke ist BG-Trainer Besart Kelmendi mit sich selber uneinig gewesen. Auch wenn er viel Lob an seine Mannschaft verteilte, sah er noch Verbesserungsbedarf.mehr...