Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

RBSG Dorsten hatte Gäste aus ganz NRW

Sitzball- und Boßelturnier

Fast 100 Sportler konnte die Reha- und Behindertensport-Gemeinschaft Dorsten am Samstag in der Juliushalle zu einem Turnier begrüßen, das in Nordrhein-Westfalen seinesgleichen sucht.

DORSTEN

von Von Sebastian Dute

, 09.05.2011
RBSG Dorsten hatte Gäste aus ganz NRW

Volle Konzentration zeigte dieser Akteur der Dorstener Jugendmannschaft.

Aus Rhede und Leverkusen, Gladbeck und Herne, Bottrop und Gelsenkirchen  waren Teams angereist, um sich in zwei Disziplinen mit den anderen Teilnehmern zu messen: Hallenboßeln – vergleichbar mit dem Wintersport Curling – und Sitzball, eine Art Volleyball im Sitzen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Turnier der RBSG Dorsten

Beim Sitzball- und Boßelturnier der RBSG Dorsten gingen über 100 Sportler aus ganz Nordrhein-Westfalen an den Start und zeigten sehr gute Leistungen. Die gute Organisation trug ihr Übriges zu einer gelungenen Veranstaltung bei.
09.05.2011
/
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
Schlagworte Dorsten
Dabei stand im Vorfeld lange in den Sternen, ob die Veranstaltung überhaupt stattfinden konnte. Denn eigentlich war die Petrinumhalle als Austragungsort geplant gewesen, diese ist jedoch aufgrund gravierender Schäden in der Dachträger-Konstruktion momentan nicht bespielbar. Glücklicherweise konnte die Juliushalle noch kurzzeitig einspringen. Und so bespielten die Sportlerinnen und Sportler den gesamten Nachmittag vom Publikum euphorisch angefeuert die Boßelbahnen und das Sitzballfeld.Gladbeck vor Bayer Das Boßelturnier der Herren gewann die BSG Gladbeck vor Bayer Leverkusen und der VSG Kirchhellen. Bei den Damen setzte sich die BSG Gladbeck vor der BSG Wulfen-Barkenberg, Leverkusen und dem Team der Gastgeber durch. Im Sitzball sicherte sich die RBSG Rhede den Turniersieg vor der BSG Herne, der BSG Recklinghausen, der RBSG Dorsten und der VSG Bottrop. Auch abseits des Geschehens war das Event top organisiert. Freiwillige Helferinnen verteilten kostenfrei Kaffee und Kuchen und die Jugend des Taekwondovereins gab während einer Pause spannende Einblicke in ihre Sportart. Veranstalter und RBSG-Vorsitzender Hans-Ludger Keller war „rundum zufrieden“ und auch sein Vorgänger Hans Krella, der das Turnier vor fünf Jahren ins Leben rief, zeigte sich „hellauf begeistert“.  

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden