Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Peter Pourie übernimmt

Haltern Optimistisch sieht Jos Verstegen, Abteilungsleiter der Volleyballer des ATV Haltern, der neuen Spielzeit entgegen.

«Die Planungen sind abgeschlossen. Wir haben einen Trainer gewinnen können, der unser Konzept, die Jugend zu fördern, mit weiter entwickelt», so Verstegen.

Peter Pourie (Foto) ist ein hochklassiger Trainer, mit dem der ATV seine Kader-Spielerrinnen halten möchte. Pourie löst Frank Regenbogen ab, der sich um die Zweitvertretung in der Bezirksliga kümmern wird. Das Team hat sich den Aufstieg in die Landesliga vorgenommen, was sicherlich ein besserer Unterbau für das Oberliga-Team ist. Pourie ist nicht nur A-Lizenz Trainer, sondern auch Trainer des NRW-Kaders und Co-Trainer der Nationalmanschaft der Juniorinnen des Jahrgangs 1992. Der Auswahltrainer möchte beim ATV junge Talente an den Oberliga-Kader heranführen und wird darüber hinaus sein Wissen an die Halterner Trainer weiter geben. «Wir erhoffen uns dadurch eine weitere Qualitätssteigerung», so Verstegen.

Personell sieht es so aus, dass Jana Kirschberg ihre Laufbahn beendet hat. Aus Marl kehrt Julia Oligmüller zurück und bringt Chantal Fehn und Bianca Butzko mit. Ein vierter Zugang ist derzeit noch im Gespräch.

Die Seestädterinnen werden erneut mit vier Damenteams in die Saison starten mit den Trainern Peter Pourie, Frank Regenbogen (Ralf Brüggemann ist weggezogen), Anna Püthe und Martin Schulte. Im Jugendbereich gehen sechs Mannschaften in allen Altersklassen ins Rennen. Die A-Jugend spielt in der Bezirksliga mit Trainerin Anna Püthe.

In der NRW-Liga spielen die B- und C-Juniorinnen mit Robert Bollerott und in der Oberliga agieren die D- und E-Juniorinnen mit Britta Lehmann. Wilfried Dreßler

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

TuS-Torhüter Rafael Hester vom Pech verfolgt

Verletzt ausgewechselt im Oberligaduell gegen Gütersloh

Haltern Für Rafael Hester im Tor des TuS Haltern war aus persönlicher Sicht ein durchwachsenes Wochenende. Nach einem halben Eigentor wurde er verletzt ausgewechselt. Eine endgültige Diagnose steht noch aus.mehr...

LIPPRAMSDORF Mit einem 6:2-Sieg über den TV Rhede machte die erste Mannschaft des SV Lippramsdorf am Wochenende in der Bezirksklasse Nord ihr vorzeitiges Meisterstück. Bis gejubelt werden durfte, mussten die Lippramsdorfer allerdings ein hartes Stück Arbeit verrichten.mehr...

HSC mit fünfter Verbandsliga-Pleite in Serie

Wieder keine Punkte

Haltern Der HSC Haltern-Sythen wartet im Jahr 2018 weiter auf den ersten Erfolg: Auch unter Neu-Trainer Gregor Spiekermann setzte es am Samstag die nächste Niederlage – es ist damit die Fünfte in Serie.mehr...