Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Basketball

Paschke und Riedel bleiben beim BSV Wulfen

WULFEN Der BSV Wulfen treibt die Planungen für seine erste Herrenmannschaft weiter voran.

Verzichten muss BSV-Trainerin Marsha Owusu Gyamfi dabei künftig auf Center Tim David. Der 2,08-m-Mann, der seit 2010 für Wulfen spielte, muss aus beruflichen und privaten Gründen passen. „Tims mannschaftsdienliche Art war wichtig für die gute Stimmung und Atmosphäre im Team. Ich wünsche ihm alles Gute und er wird ein gern gesehener Trainingsgast sein“, sagte die Trainerin und BSV-Vorsitzender Christoph Winck ergänzte: „Mit Tim David verlässt uns eine beliebte und echte Persönlichkeit. Aber der Beruf muss immer Vorrang haben, das verstehen wir natürlich.“

Owusu Gyamfi freut sich

Weiter im BSV-Boot sitzen unterdessen Flügelspieler Patrik Paschke (29) und Aufbau Felix Riedel (26), die im vergangenen Jahr aus Marl zum BSV gekommen waren. Marsha Owusu Gyamfi freut sich über die Zusagen der beiden sehr: „Patrik hat sich in der letzten Saison als zuverlässiger Teamspieler mit guter Trainingseinstellung als Leistungsträger etabliert. Felix war enorm trainingsfleißig und stets fit. Er war unser bester Deny-Verteidiger (Verteidiger, der ein Zuspiel auf seinen Gegenspieler verhindert, Anm.d.Red.) und war ein wichtiger Faktor für das Abschneiden des Teams.“

Deutzer TV verzichtet

Ob die Wulfener in der kommenden Saison in der 2. oder 1. Regionalliga spielen, ist derzeit noch nicht restlos geklärt. Verzichten die in finanzielle Schieflage geratenen Westfalen Mustangs vor dem 31. Mai auf ihren Aufstieg in die 1. Regionalliga, würde der BSV als Vizemeister gefragt, ob er nachrücken möchte. Das würde aber bedeuten, dass die bislang auf die 2. Regionalliga ausgerichtete Kaderplanung gänzlich anders ausfallen müsste, um allein die Klasse zu halten.

In der 2. Regionalliga 1 hat unterdessen Meister Deutzer TV auf seinen Platz in der 1. Regionalliga verzichtet. Hier wird nun Vizemeister BG Kamp-Lintfort vom WBV gefragt, ob er den frei gewordenen Platz einnehmen möchte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORSTEN Nach dem Testspiel gegen den FC Schalke ist BG-Trainer Besart Kelmendi mit sich selber uneinig gewesen. Auch wenn er viel Lob an seine Mannschaft verteilte, sah er noch Verbesserungsbedarf.mehr...