Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nicht einfach, aber lösbar

31.10.2007

Nicht einfach, aber lösbar

Wulfen Der BSV Wulfen hat einen Tag vor dem Meisterschaftsspiel gegen den BBV Hagen am Freitag eine Pokalaufgabe zu lösen, die nicht unbedingt einfach, aber auf jeden Fall lösbar ist. Das Drittrundenspiel beim TV Ibbenbüren um 20.15 Uhr sollte unter normalen Umständen nicht mit einer bösen Überraschung enden.

WBV Pokal Herren

TV Ibbenbüren - BSV Wulfen

Trainer Rob Stearns ist momentan rundum zufrieden. Der Sieg bei der BG Hagen hat die Negativserie endlich unterbrochen und das Team hat am Dienstag hart und gut trainiert. Die besten Voraussetzungen, um beim Zweitregionalligisten gut auszusehen. Stearns (Foto) ist daher sehr selbstbewusst: "Ich kenne Ibbenbüren nicht, aber wir spielen eine Liga höher, und wir müssen Ibbenbüren unser Spiel aufzwingen und nicht anders herum." Ibbenbüren gehört zu einem breiten Mittelfeld in der Liga, das leistungsmäßig hinter den Spitzenteams abfällt. Stearns kennt noch einen weiteren Vorteil: "Selbst wenn der TV starke Spieler haben sollte, wären diese nicht an das Tempo und die Härte der ersten Regionalliga gewöhnt."

Stearns hat am Freitag zwar alle Spieler an Bord, will das aber nicht über Gebühr nutzen: "Ich will die erste Fünf so weit wie möglich schonen. Spieler wie Rene Penders oder Karsten Heidermann sollen mehr spielen." Schließlich ist die Meisterschaft immer noch der wichtigere Wettbewerb. Ein Sieg in Ibbenbüren hätte bei einer Niederlage am Samstag gegen den BBV Hagen allen Wert verloren. weih

Lesen Sie jetzt