Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neun Tore Vorsprung und nur remis

Haltern Nur zu einem 29:29 (15:10)-Remis reichte es für den HSC Haltern/Sythen am Samstagabend bei SuS Oberaden. Gegen den punktgleichen Tabellenzehnten langte es nach zwischenzeitlicher Neun-Tore- Führung am Ende nur zu einem Punkt.

11.11.2007

Neun Tore Vorsprung und nur remis

Der HSC legte konzentriert los. "Die Mannschaft hat sich in Oberaden hoch motiviert und kämpferisch präsentiert", freute sich Trainer Kay Sparenberg. Vor allem die in den vergangenen Spielen schlechte Defensivabteilung ließ nur wenig zu und hatte mit Torhüter Jörn Maiß einen sicheren Rückhalt. Im Angriff stockte der Motor zu Beginn etwas. Lediglich Matthias Janotta traf in den ersten zwölf Minuten aus dem Feld. Die anderen drei Treffer zur 4:2- Führung besorgte Christian Drüppel per Siebenmeter. Über 7:4 (16.) baute der HSC den Vorsprung bis zur Pause auf 15:10 aus.

Oberaden fand zunächst auch nach dem Seitenwechsel kaum einen Weg durch die gute Deckung und Haltern erzielte leichte Gegenstoßtore bis zum 19:10.

"Oberaden war zu diesem Zeitpunkt mausetot und wäre es auch geblieben, wenn das Schiedsrichtergespann in der folgenden Spielphase nicht übertriebenen Eingriff in das Geschehen genommen hätte. Es folgte eine Flut von Zeitstrafen, in der wir häufig einer 4:6-Überzahl ausgeliefert waren und mit ansehen mussten, wie der komfortable Vorsprung dahin schmolz", stellte Sparenberg fest. Die Gastgeber witterten ihre Chance und kamen per Gegenstoß über 13:22 auf 18:22 heran. Nach Zeitstrafen musste Stefan Redemann, einer der Besten, bei einer 26:24-Führung raus (52.).

Oberaden glich zum 27:27 aus (55.) und ging in Führung (29:28). Torsten Korfsmeie r (Foto) rettete mit seinem dritten Treffer innerhalb von fünf Minuten das Remis. Keeper Till Haselmann parierte einige Siebenmeter und Jörn Maiß wehrte den letzten Wurf per Kopf ab. as

HSC : Maiß, Haselmann; Drüppel (10/5), Janotta (5), Redemann (5), Korfsmeier (3), Albers (3), Engberding (1), Reykowski (1), Schriewer (1), Stock, Eberhardt, Korte, Berheide.

Spielfilm: 1:0 (5.), 4:2 (12.), 6:4 (15.), 9:7 (20.), 12:8 (25.), 15:10 (30.), 19:10 (36.), 22:13 (40.), 22:18 (45.), 26:22 (50.), 27:27 (55.), 28:28 (57.), 29:28 (58.), 29:29 (59.).

Lesen Sie jetzt