Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach Sythen ist vor Partille

9. Handballtag des HSC

Zum 9. Mal verwandelten die Handballer des HSC Haltern-Sythen die Sythener Sportanlage in eine Handballhochburg. Auf fünf Spielfeldern wurde gleichzeitig gespielt. Das regnerische Wetter konnte dem Spaß keinen Abbruch tun.

SYTHEN

von Von Florian Wilms

, 17.06.2012
Nach Sythen ist vor Partille

Ob Mädchen oder Jungen - der 9. Handballtag des HSC gefiel wieder allen, die mitmachten.

Wegen des schlechten Wetters hatten einige Mannschaften abgesagt, sodass nur 70 Spiele statt der ursprünglich über 100 Spiele ausgetragen werden konnten“, erklärt Barthold Budde vom HSC über den relativ holprigen Start. Die Organisatoren waren zum Improvisieren gezwungen. „Das war schade für die Kinder“, sagt Budde.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

9. Handballtag des HSC Haltern-Sythen

Beim 9. Handballtag des HSC-Jugend-Fördervereins Haltern-Sythen tummelten sich am Samstag wieder zahlreiche Jugendhandballer und deren Eltern auf dem Sythener Sportplatz am Brinkweg.
17.06.2012
/
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
© Florian Wilms
Schlagworte Haltern

Wie vor zwei Jahren auch standen die Handballtage unter dem Motto „Wir fahren zum Partille-Cup.“ Der Partille-Cup ist das größte Jugendhandballturnier der Welt. Die Halterner fahren mit über 250 Mitgliedern in gut zwei Wochen nach Schweden. Beim Sponsorenlauf beteiligten sich alle Partille-Fahrer und liefen Dutzende Kilometer in den neuen knallgrünen Partille-Shirts für bares Geld für die Partille-Kasse.

Acht Halterner Mannschaften nahmen an dem Turnier teil und zeigten ihre Stärke deutlich. „Die F-Jugend hat ihr Turnier gewonnen“, berichtet Budde stolz. Auch die D-Jugendlichen lieferten eine beachtliche Leistung ab und warfen sich für das Schweden-Turnier warm. Die weibliche D-Jugend ging kampflustig in die Zweikämpfe und spielte die Gegnerinnen regelrecht an die Wand. In vielen schönen Spielszenen erzielten die Handballmädchen zahlreiche Tore. „Ich mache zum ersten Mal bei den Handballtagen und beim Partille-Cup mit. Ich freue mich riseig“, berichtete eine kleine Spielerin stolz.

Auf dem Kunstrasenplatz flogen die Handbälle durch die Luft während vor dem Platz erstmals ein kleines „Handballdorf“ zum Verweilen einlud. Besonderer Beliebtheit erfreute sich die „Wurfmessanlage“, die die Geschwindigkeit des Handballs misst. „Ich habe einen starken Wurf“, berichtete Timo begeistert. „Trotz des Wetters waren die Handballtage erfolgreich“, resümiert Budde und freut sich schon jetzt auf die ereignisreiche Schwedenfahrt. 

Lesen Sie jetzt