Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Moritz Sanders und Co. wollen eine EM-Medaille

Basketball

In Chemnitz bestreitet die deutsche U20 am Samstag ihr erstes Spiel.

DORSTEN

, 13.07.2018
Moritz Sanders und Co. wollen eine EM-Medaille

Moritz Sanders und das deutsche Team wollen bei der Heim-EM eine Medaille holen.(a) DBB © Leistner, Andreas

Wenn die deutsche U20-Nationalmannschaft am Samstag in Chemnitz mit dem Spiel gegen Israel in die Europameisterschaft startet, dann ist auch Moritz Sanders mit dabei. Für den Ex-Dorstener, der mittlerweile für die Nürnberg Falcons in der 2. Bundesliga Pro A spielt, ist es nach der U18-EM 2016 und der U19-WM 2017 das dritte große Turnier und diesmal wollen der 20-Jährige und seine Teamkollegen bei der Medaillenvergabe ein gehöriges Wort mitreden.

Experten zählen das Team vor allem deshalb zum Kreis der Favoriten, weil es eingespielt ist. 2016 hatten Moritz Sanders und Co. aufhorchen lassen, als sie als erstes deutsches Team das Albert-Schweitzer-Turnier gewannen. Jetzt soll bei der EM der Heimvorteil genutzt werden.

Dabei hatte es im Winter für Moritz Sanders mit der EM-Teilnahme noch schlecht ausgesehen. Eine Verletzung zwang ihn zu einer mehrwöchigen Pause, doch rechtzeitig zur Europameisterschaft wurde er wieder fit und von Bundestrainer Alan Ibrahimagic nominiert. In der Vorrunde trifft Deutschland neben Israel auf Griechenland (16. Juli, 20.15 Uhr) und Rumänien (17. Juli, 2015 Uhr). Wo die Reise hingehen soll? Ein Hashtag von Moritz Sanders unter einem Bild auf seinem Instagram-Account sagt es: #missiongold.