Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Moeller war der Schnellste

Sythen Bei der letzten Laufveranstaltung des Jahres konnte der TuS Sythen beim 18. Cross-Duathlon 123 Teilnehmer verzeichnen.

18.11.2007

Moeller war der Schnellste

<p>Nach missglücktem Start konnte Helmut Weßel (2. v. r.) am Samstag Nachmittag schon wieder lachen. 123 Duathleten und Duathletinnen kamen zum Cross-Lauf. Thieme-Dietel</p>

Dabei startete das Cross-Meeting unter schlechten Bedingungen, denn eine Zeitungsente, die als Ort die Sythener Grundschule angab, sorgte leider am Morgen für einen heißen Draht bei Helmut Weßel. Verunsicherte Sportlerinnen und Sportler wussten nicht so recht wohin. Zudem haperte es an genügend fleißigen Helfern, aber nach etlichen Minuten am Telefon hatte der Chef der Leichtathletik-Abteilung alles zurechtgerückt und konnte schlussendlich 123 Duathletinnen und Duathleten begrüßen und versorgen und zwar an der Sythener Jugenherberge. Denn wo lässt es sich besser mit dem Mountainbike durchs Gelände fahren, als in dem Waldgebiet zwischen Sythen und Hullern?

Bis zum Stausee

Bis zum Hullerner Stausee führte die Strecke und als erste wurden die Jüngsten auf eben diese geschickt. 1 Km zu Fuß, 3,5 Km per Rad und abschließend erneut 1 km galt es zu absolvieren. Als Schnellster schaffte dies Florian Dörich, der als Zweiter in die letzte Runde ging und als Erster in 18:28 ins Ziel lief. Einziger Haltener im Feld war Max Kühn, der sich mit 23:16 Minuten den ersten Platz der M9 holte.

Anschließend starteten die übrigen Alterklassen und einer ließ dem Rest keine Chance. Arne Moeller vom ATV Hückeswagen siegte mit einer Zeit von 57:30 und verwies Jürgen Wies (58:07) auf Platz zwei, gefolgt von Rembert Noldes aus Steinfurt (59:20).

Sechs Läuferinnen

In den Frauen-Klassen starteten lediglich sechs Läuferinnen und Christiane Kempkes war mit 1:15:06 die Beste. Pia Zajonz holte sich als jüngste Teilnehmerin den Sieg in ihrer Alterklasse mit 1:21:26 Stunde.

Schnellster Lokalmatador wurde Niklas Friese, der in 1:11:39 das halbe Feld hinter sich ließ und als Zweiter seiner Alkterklasse einlief und Ralf Kornatzki (1:12:19) konnte sich über den achten Platz der M40 freuen.

Am Ende konnte Helmut Weßel wieder einmal zufrieden sein und sich nun der nächsten Aufgabe zwuenden: dem 23. Cross- und Waldlauf im Februar 2008, der - natürlich - an der Jugendherberge in Sythen statfinden wird. Daniel Schygulla

Lesen Sie jetzt