Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Rudern

Lukas Müller schlüpft ins Nationaltrikot

DORSTEN Mit Lukas Müller trug beim Baltic Cup in Hamburg wieder ein Ruderer des RV Dorsten das Nationaltrikot. Bundestrainerin Brigitte Bielig hatte eingeladen und Müller konnte natürlich nicht widerstehen. Zusammen mit seinen Teamkollegen aus Dortmund trat er am Wochenende gegen die Teams der anderen Ostsee-Anreiner an.

Lukas Müller schlüpft ins Nationaltrikot

Lukas Müller (o. 5.v.li.) ging beim Baltic Cup in Hamburg als Schlagmann des deutschen Vierers ohne Steuermann an den Start.

Als Schlagmann im Vierer ohne Steuermann kam über die 2000-Meter-Distanz ein vielversprechender dritter Platz hinter den Booten Deutschland 1 und Rußland heraus. Auf der Kurzdistanz von 500 Metern ließen Müller und Co. der Konkurrenz keine Chance und wurden Erster. Damit verlief der Länderkampf im Hinblick auf die im kommenden Jahr stattfindende Junioren-WM für den jungen Dorstener recht vielversprechend. Die WM-Teilnahme ist Müllers großes Ziel. Den nötigen Trainingsfleiß und die ruderischen Fähigkeiten bringt er mit. Der Ruderverein Dorsten und das Trainerteam sind auf jeden Fall sehr stolz, wieder einen Vorzeigeathleten in ihren Reihen zu haben.

Bei den nordrhein-westfälischen Landesmeisterschaften in Krefeld hatten die Dorstener Teilnehmer mit starkem Wind und Wellen zu kämpfen. Besonders kräftezehrend war dabei der ständige Gegenwind auf der 1000m langen Strecke. Zunächst lief es für die Dorstener nicht gut. Tim Knfika und Cedric Kuhlbach verpassten im A- Junioren Einer die Finalläufe knapp. Besser machten es Benedikt Müller und Christian Lambers im B-Junioren Doppelzweier. Sie mussten sich erst im Finale äußerst knapp den Booten aus Oberhausen und Hamm geschlagen geben. Beide bestätigten damit ihre ansteigende Form und erzielten ein Ergebnis, das für 2011 hoffen lässt. In das Rahmenprogramm der Landesmeisterschaften eingebettet fand auf dem Elfrather See die 34. Krefelder Jungen und Mädchenregatta statt. Auch hier überzeugte der Nachwuchs des RVD. Robin Elster siegte im Leichtgewichts Einer Jahrgang 97, David Schult im Einer Jahrgang 96 und Malte Tewes und Christopher Reinhardt im Doppelzweier der Jahrgänge 97/98.

Richtig krachen ließ es Niklas Heier bei seinem letzten Start auf einer Jungen- und Mädchenregatta im Einer des Jahrgangs 96. 500 m lang ließ er die Gegner gewähren, dann drehte er auf und räumte das Feld von hinten auf. Im Endspurt ging er dann am Führenden vorbei und sicherte sich seinen ersten Sieg in der höchsten Leistungsklasse seines Jahrgangs. Im nächsten Jahr wird Niklas bei den B-Junioren an den Start gehen. „An ihm werden wir in den nächsten Jahren noch viel Freude haben“, so die Dorstener Trainer nach dem Rennen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

SCHERMBECK Die Mountainbiker des Zens and Friends Racing Teams wussten beim Bocholter MTB-Cup zu überzeugen, doch das Beachrace in Egmond begeisterte sie.mehr...

DORSTEN Die Herren des TV Feldmark haben in der Westfalenliga gegen Schlusslicht Bielefeld den ersten Saisonsieg eingefahren. Nach der Niederlage des DTC in Halle wird das Aufeinandertreffen der beiden Dorstener Teams am kommenden Samstag (20. Januar) sowohl für Dorsten als auch für den TV Feldmark zu einem echten Endspiel um den Klassenerhalt, bei dem der Verlierer fast sicher in die Verbandsliga absteigt. mehr...

DORSTEN / KIRCHHELLEN Beim K + K Cup in Münster erzielten die heimischen Reiter einige sehr gute Ergebnisse. Der Dorstener Hubertus Kläsener gewann sogar ein S*-Springen.mehr...