Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lukas Lis sorgt für Befreiungsschlag

SCHWERTE In einem richtungsweisenden Spiel beim Kellerkind SuS Volmarstein konnte sich der SV Geisecke am Ende klar und verdient mit 5:2-Toren durchsetzen.

Lukas Lis sorgt für Befreiungsschlag

Aber aufgrund der langen Zitterphase war der Sieg um mindestens ein Tor zu hoch ausgefallen - aber am Ende zählen wohl nur die drei unheimlich wichtigen Zähler.

Man musste jedoch zu Beginn Schlimmeres befürchten: Bereits nach vier Minuten klingelte es im Kasten von Keeper Rosigkeit, nachdem der Ball sekundenlang durch den Geisecker Strafraum tänzelte und kein Geisecker zur Abwehr bereit war - 0:1.

Keiner hat's gesehen

Doch nur wenig später konnte Lukas Lis ausgleichen: Seinem strammen Schuss von der Strafraumgrenze war jedoch ein klares Handspiel vorausgegangen. Zum Glück war dem Schiedsrichter die Sicht versperrt gewesen.

Danach gab es auf beiden Seiten Chancen, Schad scheiterte am glänzend aufgelegten Keeper per Volleyschuss nach einer Ecke. Ebenso verpassten Kramer und Lukas Lis.

Nach etwa 25 Minuten stellten die Geisecker dann jegliche Offensivbemühungen ein. Der biedere Gastgeber bekam auf einmal Oberwasser. Gut nur, dass die Gastgeber an Unvermögen kaum zu überbieten waren, als kurz vor der Pause reihenweise beste Chancen ausgelassen wurden.

Zur Pause dann die längst überfälligen Wechsel - Mathis Leuer und Marc Tschersich machten nun auf der linken Seite den notwendigen Druck, der im ersten Abschnitt einfach fehlte.

Löchrige Geisecker Abwehr

Nach zehn Minuten endlich die Geisecker-Führung, Mathis Leuer traf nach Zuspiel von Lukas Lis. Eine gute Viertelstunde vor Abpfiff dann die vermeintliche Vorentscheidung erneut durch Lukas Lis (77.). Doch die löchrige Geisecker Abwehr machte es im Gegenzug spannend - 2:3.

In der Schlussphase beseitigten Lis mit seinem dritten Treffer sowie Matthias Woort mit dem 5:2 die letzten Zweifel.

Das Spiel in der Statistik:  SuS Volmarstein - SV Geisecke 2:5 (1:1)Geisecke: Björn Rosigkeit, Mario Schad, Hanno Leuer, Martin Lis, Daniel Martella (46. Mathis Leuer), Tobias Thiele, Matthias Woort, Matthias Prediger (46. Marc Tschersich), Lukas Lis, Thorsten Kramer (59. Tim Minuth), Daniel Benda.Tore: 1:0 (4.), 1:1 (8.) Lukas Lis, 1:2 (55.) Mathis Leuer, 1:3 (77.) Lukas Lis, 2:3 (78.), 2:4 (86.) Lukas Lis, 2:5 (89.) Woort.  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

schwerte Den ersten von zwei Wettkampftagen bei Olympia in Pyeongchang (Südkorea) hat die Schwerter Bob-Anschieberin Erline Nolte hinter sich. Mit Anna Köhler steht der „Ruhrpott-Bob“ nach zwei Läufen auf dem zwölften Platz. Mittwochmittag fällt die Entscheidung.mehr...

Schwerte. Für die erste Schwerter Winter-Olympionikin Erline Nolte wird es am Dienstag ernst. Der Wettbewerb im Zweierbob der Frauen startet bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang. Die Eindrücke der Anschieberin beim offiziellen Training.mehr...

Handball-Landesliga

Englische Woche für die HVE

Schwerte. Die HVE Villigst-Ergste spielt am Dienstag bei der TG Rote Erde Schwelm bereits wieder um Landesliga-Punkte. Gleich mehrere Vorzeichen sprechen dabei für die HVE.mehr...