Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Lippramsdorf verliert mit 2:3

LSV holt keine Punkte in Epe

Lippramsdorf Das Ziel, beim FC Epe etwas Zählbares mitzunehmen, ist dem SV Lippramsdorf am Sonntag in der Fußball-Bezirksliga nicht gelungen. So hat im letzten Meisterschaftsspiel der Gastgeber durch seinen knappen 3:2-Sieg den LSV in der Tabelle überholt (Platz sieben).

LSV holt keine Punkte in Epe

Lippramsdorfs Torhüter Marvin Niehaus (l.) musste am Sonntag vorzeitig duschen. Foto: Patzke

Bezirksliga 11

Epe - Lippramsdorf

3:2 (2:1)

Die Lippramsdorfer hatten nach sechs Spielminuten die erste Chance. Julian Röer zwang Epes Keeper Niklas Baumann zu einer Glanzparade. Kurz darauf scheiterte Sven Igelbüscher ebenfalls an Baumann. Fast im Gegenzug erhielten die Hausherren einen Elfmeter, den Spielertrainer Jeroen van der Veen zum 1:0 versenkte (9.).

Nico Wessel antwortete mit einem Schuss über die Querlatte, aber das Tor wollte nicht fallen. Felix Wöbbe zeigte mit dem 2:0 (24.), wie es geht. Julian Röer belohnte nach etwa einer halben Stunde die Bemühungen seiner Elf mit dem 2:1-Anschlusstreffer.

Nach dem Seitenwechsel zeichnete Schlussmann Marvin Niehaus sich gegen Jannik Holtmann aus (64.), danach musste er wegen einer Beleidigung mit Rot in die Kabine. Ihn ärgerte, dass der Schiedsrichter ein Unterlaufen zuvor nicht ahndete. Für ihn ging Tim Kalwey ins Tor. Der kassierte wenig später das 1:3. Der Anschluss von Jonas Zernahle kam für den LSV zu spät (90.).

LSV: Niehaus, Vierhaus, Drees, Schild, Berg (45. Zernahle), Kalwey, Wessels, Lopez-Fernadez, van Buer (56. Hardegen), Röer, Igelbüscher (58. Formaggio).
Tore: 1:0 van der Veen (9.), 2:0 Wöbbe (24.), 2:1 Röer (29.), 3:1 Holtmann (73.), 3:2 Zernahle (90.)
Rote Karte: Niehaus (69.)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Höwedes gegen die Viva-con-Agua-Allstars

Einmal zusammen mit Profis kicken

Haltern Am Samstag kam es zum erneuten Duell zwischen den TuS-Haltern-Allstars und den Viva-con-Agua-Allstars. Dabei standen neben Weltmeister Benedikt Höwedes nicht nur Profis auf dem Platz – ein Selbstversuch.mehr...

dzHalterner Fußballvereine kämpfen um den Nachwuchs

Immer weniger Kinder spielen im Verein

Haltern Fußball ist und bleibt der beliebteste Sport der Deutschen, doch an der Basis bröckelt es so langsam. Die Zahl der Mannschaften geht nicht nur deutschlandweit zurück, auch in Haltern spielen immer weniger Kinder Fußball.mehr...

Viva-con-Agua-Allstars gegen Metzelder-Allstars

Promis spielen für den guten Zweck in der Stauseekampfbahn

Haltern Die Metzelder-Allstars treffen am Samstag auf die Viva-con-Agua-Allstars und hoffen auf die Revanche. Flotte Sprüche und wenig Kompetenz sind vorprogrammiert.mehr...