Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

LSV gewinnt die Wasserschlacht

Jugendfußball

„Wenig Zuschauer, wenig Tore, viel Regen, aber spannend.“ So fasste Sandra Plogmaker von Ausrichter TuS Sythen die Titelkämpfe der A-Junioren zusammen, die der SV Lippramsdorf schließlich für sich entschied.

SYTHEN

von Von Florian Wilms

, 24.06.2012

Mit einem 1:0-Sieg eröffnete Ausrichter TuS Sythen die Stadtmeisterschaft gegen den SV Bossendorf. Das zweite Spiel war nicht nur das torreichste des ganzen Turniers, es hatte auch einen entscheidenden Charakter für die Titelfrage. Der SV Lippramsdorf setzte sich mit 3:0 gegen den ETuS Haltern durch. Der ETuS fand nur schleppend ins Spiel und wachte erst nach der Pause auf. „Wir haben die ersten Spiele nicht das gezeigt, was wir können“, sagte Trainer Dennis Schulz frustriert.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

A-Jugend-Stadtmeisterschaft Haltern 2012

Bei den Fußball-Stadtmeisterschaften der Halterner A-Junioren sicherte sich der SV Lippramsdorf auf der Sportanlage am Sythener Brinkweg den Titel. Punktgleicher zweiter wurde der ETuS Haltern vor Gastgeber Sythen, dem TuS Haltern und dem SV Bossendorf.
25.06.2012
/
© Blanka Thieme-Dietel
© Blanka Thieme-Dietel
© Blanka Thieme-Dietel
© Blanka Thieme-Dietel
© Blanka Thieme-Dietel
© Blanka Thieme-Dietel
© Blanka Thieme-Dietel
© Blanka Thieme-Dietel
© Blanka Thieme-Dietel
© Blanka Thieme-Dietel
© Blanka Thieme-Dietel
© Blanka Thieme-Dietel
© Blanka Thieme-Dietel
Schlagworte Haltern

Ab dem 2:0-Sieg gegen den Rivalen TuS Haltern fanden die Eisenbahner jedoch mehr und mehr ins Turnier. Es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen von ETuS und Lippramsdorf. Und das, obwohl die Lippramsdorfer zwischenzeitlich mit 10 Punkten schon doppelt so viele Zähler auf dem Konto hatten wie ihr Verfolger. Durch zwei Remis gerieten sie ins Schwanken und gaben dem Titel-Konkurrenten die Chance zum Aufholen. Im vorletzten Spiel besiegelte Philipp Rudnik mit dem 1:0-Siegtreffer gegen den SV Bossendorf dann aber doch vorzeitig den Titel. Freudestrahlend und „pitschenass“ marschierten die Spieler in die Kabine und der Jubel kannte keine Grenzen. Trainer Daniel Brormann wollte den Sack jedoch im letzten Spiel richtig zumachen. „Wir haben gegen starke Gegner klasse gespielt. Aber wir wollen die letzten Punkte auch noch holen“, sagte Brormann euphorisch. Doch daraus wurde nichts. Nachdem der ETuS seine Hausaufgaben erledigte und mit 1:0 gegen den TuS gewann, verlor der vorzeitige Stadtmeister mit 0:2 gegen den TuS Sythen. Beide Teams hatten somit 15 Zähler auf dem Konto. „Der direkte Vergleich brachte die Entscheidung zugunsten der Lippramsdorfer“, erklärte Sandra Plogmaker. Das zweite Spiel des Tages war somit schon das vorgezogene Endspiel dieser denkwürdigen Wasserschlacht am Brinkweg gewesen.Ergebnisse

TuS Sythen - SV Bossendorf 1:0 ETuS Haltern - SV Lippramsdorf 0:3 TuS Haltern - TuS Sythen 1:1 SV Bossendorf - ETuS Haltern 0:0 SV Lippramsdorf - TuS Haltern 0:0 TuS Sythen - ETuS Haltern 0:0 SV Bossendorf - SDV Lippramsdorf 0:1 ETuS Haltern - TuS Haltern 2:0 SV Lippramsdorf - TuS Sythen 1:0 TuS Haltern - SV Bossendorf 0:0 SV Bossendorf - TuS Sythen 1:2 SV Lippramsdorf - ETuS Haltern 0:0 TuS Sythen - TuS Haltern 0:1 ETuS Haltern - SV Bossendorf 1:0 TuS Haltern - SV Lippramsdorf 0:0 ETuS Haltern - TuS Sythen 1:0 SV Lippramsdorf - SV Bossendorf 1:0 TuS Haltern - ETuS Haltern 0:1 TuS Sythen - SV Lippramsdorf 2:0 SV Bossendorf - TuS Haltern 1:1

1. SV Lippramsdorf 8  4 3 1  6:2  15 2. ETuS Haltern 8  4 3 1  5:3  15 3. TuS Sythen 8  3 2 3  6:5  11 4. TuS Haltern 8  2 2 4  3:5    8 5. SV Bossendorf 8  0 3 5  2:7    3 

Lesen Sie jetzt