Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

LSV erwartet BVH zum Spitzenspiel

Haltern In Spitzenspielen sind die beiden Bezirksligisten LSV und TuS Haltern am Sonntag beschäftigt.

02.11.2007

LSV erwartet BVH zum Spitzenspiel

<p>Marian Göcke avancierte in der Vorwoche mit seinen fünf Treffern in Hillerheide zum Matchwinner. Archivfoto Steffe</p>

LSV - BVH Dorsten

Den punktgleichen Tabellennachbarn schätzt LSV-Trainer Josef Ovelhey noch etwas stärker ein als die Spvgg. Erkenschwick II, die die Lippramsdorfer in der Vorwoche mit dem 2:1 vom Thron stieß. "Die Dorstener haben eine gute Mischung aus jungen, dynamischen und erfahrenen Spielern", weiß Ovelhey, der Personalnöte hat. Norman Marek fällt nach seiner Adduktorenverletzung weiter aus. Ein dickes Fragezeichen steht hinter Dennis Kaiser. Den "Beißer" plagt nach seiner Rettungstat in der Vorwoche eine Beckenprellung. Thomas Seidel und Sebastian Floßbach konnten am Dienstag nur Laufarbeit machen. Ovelhey hofft, dass die Beiden bis Sonntag fit werden.

Mario Spina ist nach seiner Entzündung wohl wieder dabei und ChristianHerbst wird am heutigen Samstag aus dem Urlaub zurückerwartet, Dennis Walendi aber noch nicht. Im Tor wird Ralf Mertmann mal wieder für den verhinderten Dennis Abraham stehen. Zur Not müssen halt wieder Jugendliche aushelfen, und die sind auch nicht schlecht, bewies jedenfalls in der Vorwoche Matthias Vorholt bei seinem Zehn-Minuten-Einsatz. Treffen: 13 Uhr.

Erkenschwick II - TuS

Nach dem 7:5-Erfolg beim FC JS Hillerheide geht es nun zum Tabellenzweiten, der bereits acht Zähler mehr auf dem Konto hat als der TuS Haltern auf Rang 6. Das heißt, dass die Truppe um Spielertrainer Daniel Haxter nur im Falle eines Dreiers weiterhin in der Spitzengruppe mitmischen kann.

Aber der Spielertrainer wäre auch schon mit einer Punkteteilung sehr zufrieden, gab es doch auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz in den beiden letzten Jahren vier bzw. sogar sechs Gegentreffer. Da wird Haxter auch ansetzen nach den fünf Gegentreffern in Hillerheide. "Die Defensive muss ordentlich stehen, mal sehen, was dann machbar ist. Wir sind auswärts ungeschlagen. Wenn das nach dem Spiel noch so ist, würde ich mich freuen". Verzichten muss er auf Feldmann, Stoffers, Andrick und Fürhoff. Treffen: 12.30 Uhr Kolpingtreff oder 13 Uhr in Erkenschwick. Anstoß: 14.15 Uhr.

Wilfried Dreßler

Lesen Sie jetzt