Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Knifflige Aufgaben

16.11.2007

Knifflige Aufgaben

<p>Holger Siepert und Lavesum empfangen Coesfeld. Archiv mr</p>

Haltern Knifflige Aufgaben stehen den beiden A-Ligisten ETuS Haltern und BW Lavesum bevor.

DJK Herten - ETuS

Beim überragenden Team der Kreisliga A West müssen die Eisenbahner ran. Die Hertener thronen an der Tabellenspitze mit 35 Zählern aus 13 Spielen, ließen bislang nur zwei Unentschieden zu. Zwar beträgt der Vorsprung auf den Tabellenzweiten SC Marl-Hamm nur ein Pünktchen, doch das täuscht. Die Marler haben bereits zwei Spiele mehr ausgetragen. Auch das Spiel des ETuS Haltern in der Vorwoche gegen den SV Dorsten-Hardt fiel aus, so dass sich am Sonntag zwei ausgeruhte Teams gegenüberstehen werden. "Herten ist mit Landesligaspielern gespickt. Die Gastgeber haben sich vor Saisonbeginn bei Vestia Disteln bedient. Das wird eine sehr hohe Hausnummer für uns, aber wir wollen gut aussehen", hofft Co.-Trainer Tobias Borgers, in Herten nicht unterzugehen. Personell können die Eisenbahner aus dem Vollen schöpfen. Treffen: 12.45, Anstoß: 14.15 Uhr.

Lavesum - DJK Coesfeld II

Der Aufsteiger aus Coesfeld ist in einer ähnlich guten Form wie die Lavesumer vor einem Jahr nach ihrem Aufstieg. "Da einige Akteure der Coesfelder Resserve Bezirksligaerfahrung haben und die Gäste nach meinen Informationen in Bestbesetzung antreten können, wird das sicherlich eine sehr hohe Hürde für uns, aber die wollen wir nehmen", gibt sich Coach Michael Ecker kämpferisch. Personell haben die Lavesumer dieselben Probleme wie in den Vorwochen. "Keiner kommt, keiner geht", steht Ecker der Kader der Vorwoche zur Verfügung. WDr

Lesen Sie jetzt