Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hochglanz-Lesegeschichten

13.06.2007

Haltern Was gehört zu einem 125-jährigen Jubiläum unbedingt dazu? Eine Festschrift, und die wurde nun druckfrisch präsentiert.

Eine Woche lang feiern der ATV Haltern, der TuS Haltern und die Freiwillige Feuerwehr Haltern ihr Bestehen und nun können 125 Jahre auch nachgeblättert werden. «Wir haben das Werk aber bewusst Festschrift und nicht Chronik genannt», betont Rupert Joemann, der 1. Vorsitzende des ATV Haltern. «Wir wollten nämlich locker, flockig einen Blick zurück werfen und den Halternern schöne Lesegeschichten bieten».

1500 Exemplare

Und das ist auch mehr als gelungen. Auf 182 Seiten (Auflage: 1500 Exemplare) findet der Leser alles, was er über die drei Vereine wissen muss, und auch optisch wurde sich ordentlich ins Zeug gelegt - Hochglanz ist das Stichwort. «Da geht unser Dank natürlich an die Halterner Druckerei. Redaktionell möchte ich mich besonders bei Dietmar Mauer bedanken, der sehr viel Arbeit und Zeit in unsere Festschrift gesteckt hat», so Joemann weiter. Wolfgang Wiezorrek, der 1. Vorsitzende des TuS Haltern, ergänzt: «Wir werden am Freitag und am Samstag Vormittag die Festschrift zusammen mit den Karten für das Rock-Orchester und den Festball an einem Stand in der Halterner Innenstadt verkaufen.»

Mir 2,50 Euro Kaufpreis ist die Festschrift sehr kostengünstig. «Da bekommt man viel für wenig Geld», betont Joemann. «Das gilt aber auch für das Konzert des Rockorchesters Ruhrgebiet am Freitag und den Festball am Samstag», fügt Dirk Nitsche, Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Haltern hinzu. Für beide Veranstaltungen sind noch Karten erhältlich.

Die drei Vorsitzenden bedankten sich ausdrücklich bei Bürgermeister Bodo Klimpel, der für die Jubiläums-Feierlichkeiten die Schirmherrschaft übernommen hat. Der lobte im Gegenzug das Engagement der Vereine. «Es ist toll, dass gemeinsam gefeiert wird, das war ja nicht immer so», erklärte Klimpel mit Blick auf die Historie, in der sich zumindest der ATV und der TuS nicht immer wohlgesonnen waren.

Absolut lesenswert

Dazu gibt es in der Festschrift übrigens ein eigenes Kapitel. «Diese Festschrift möchte ich jedem Halterner ans Herz legen, sie ist absolut lesenswert», rührte der Bürgermeister bei der Präsentation die Werbetrommel. DM

Die Vereine weisen darauf hin, dass sich die Teilnehmer des Fest-Umzuges am Sonntag bereits um 10.30 Uhr treffen und würden sich freuen, wenn die Halterner Bürger in der Innenstadt - ähnlich wie beim Schützenfest - für passende Beflaggung sorgen würden.

Lesen Sie jetzt