Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hemmert-Pottmann knackt die Elf

Leichtathletik: 10,99 sec. über 100 m

04.06.2007

Dorsten Stefan Hemmert-Pottmann Bei den Bezirksmeisterschaften in Gladbeck lief (Foto, LG Dorsten) über 100 m bei Windstille mit 10,99 erstmals unter elf Sekunden. Bereits im Vorlauf hatte der Weitsprungspezialist mit 11,14 sec. eine neue persönliche Bestzeit aufgestellt. Im Endlauf belegte er als schnellster Läufer des Kreises Recklinghausen hinter dem Wattenscheider Alwin Flohr Rang zwei. Stefan war nach den beiden 100-m-Rennen etwas müde und begnügte sich als Bezirksmeister im Weitsprung mit 6,63 m. Mit seinen vor zehn Tagen erzielten 7,29 m liegt er in der DLV-Jahresbestenliste immer noch auf Rang zwei. Wegen einer leichten Muskelverhärtung verzichtete er nach dem Weitsprung auf seine Starts über 110 m Hürden und im Diskuswurf. Britta Michel (W35) wurde über 5000 m in 21:07,17 min Bezirksmeisterin. Platz zwei belegte Jens Knoll über 110 m Hürden in neuer persönlicher Bestzeit von 16,69 sec. In Dortmund fanden die Westfälischen Senioren-Meisterschaften statt. Regina Dietz gewann über 3000 m ihre Altersklasse W50 überlegen in 11:01,44 min und war damit sogar 17 Sekunden schneller als im Winter, als sie in Düsseldorf Deutsche Senioren-Hallenmeisterin wurde.