Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hemmert-Pottmann hilft gerne aus

26.10.2007

Flaesheim Keine leichten Aufgaben stehen den Landes- und Bezirksliga-Fußballerinnen von Concordia Flaesheim am Sonntag bevor.

Flaesheim - Sevinghausen

Die Gäste, Tabellensechster, holten aus den letzten sechs Spielen 15 Punkte bei einem Torverhältnis von 22:6. Für Sevinghausen ist es wohl die letzte Chance, noch den Anschuss an die Spitzengruppe zu halten. "Das wird nicht so einfach", weiß Trainer Olaf Bryjak. Aufpassen muss der Tabellenzweite vor allem auf die gefährlichen Angreiferinnen Janine Wolf und Anja Gogolin. Verzichten muss Bryjak auf Anne Schomberg und Anne Müllemeyer (verletzt) sowie Antje Meier (Urlaub). Dafür rückt Chantal Schneider (Foto) ins erste Glied. Und Kerstin Hemmert-Pottmann hilft am Sonntag gerne aus. Treffen 13.45, Anstoß 15 Uhr.

Flaesheim II - Hagem

Lange den Tabellenführer Datteln-Hagem ärgern und dann in der Nachspielzeit das Siegtor machen, das kann doch nur ein Traum gewesen sein, den der Trainer der Concordia-Bezirksliga-Fußballerinnen hatte?

Martin Brille sieht sein Team jedenfalls als krassen Außenseiter.

Verzichten muss der Coach auf Simone Stürzebecher. Der Einsatz von Jutta Kleine-Bley (Foto) und Janine Enzel ist fraglich. Treffen 11.45, Anstoß 13 Uhr. WDr

Lesen Sie jetzt