Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Halterner drehen in der zweiten Halbzeit auf

TuS-U19 gewinnt gegen Brünninghausen

Die U19 der Halterner biegt in der Landesliga einen zwischenzeitlichen Rückstand um und gewinnt gegen Brünninghausen mit 4:2.

Haltern

von Christopher Kremer

, 05.03.2018
Halterner drehen in der zweiten Halbzeit auf

Halterns Henning Jacoby (M.) traf in der Nachspielzeit zum 4:2 für den TuS. © Blanka Thieme-Dietel

Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit (0:1) haben die U19-Landesliga-Fußballer des TuS Haltern am Sonntag in der Stausee-Kampfbahn das Spiel gedreht: Mit 4:2 gewannen die Halterner gegen den FC Brünninghausen. „Wir sind in der ersten Halbzeit nicht gut ins Spiel gekommen“, sagte Halterns Trainer Timo Ostdorf. Zehn Ausfälle mussten die Halterner kompensieren.

Landesliga, U19

TuS - Brünninghausen

4:2 (0:1)

Auch wenn sein Team nicht viel zugelassen habe, kassierte es per direktem Freistoß aus der Entfernung den 0:1-Rückstand (20.).

In der Halbzeit stellten die TuS-Trainer Ostdorf und Christoph Metzelder um, dann lief es besser. „Je länger das Spiel dauerte, desto besser wurden wir“, erklärte Ostdorf. In der zweiten Halbzeit agierte das Team mit mehr Leidenschaft. Durch die Treffer von Vincent Gross (56.) und Marcel Klakus (66.) drehte der TuS den Rückstand in eine 2:1-Führung.

Vier Minuten später allerdings kassierten die Halterner erneut einen Dämpfer – Brünninghausen traf zum 2:2. „Danach haben wir erneut umgestellt“, sagte Ostdorf. Das Team nahm auch diese Umstellung an: Leandro da Silva (75.) traf zur erneuten Führung. Henning Paul Jacoby schloss einen Konter in der Nachspielzeit zum 4:2 (90.+3) ab. „Am Ende geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung“, bilanziert Ostdorf.

Mit 24 Punkten stehen die Halterner auf dem vierten Rang, Spitzenreiter Waltrop hat sechs Punkte mehr auf dem Konto. Die zwei direkten Duelle der beiden Teams stehen noch aus. Doch will Ostdorf die Leistung seines Teams nicht nur an der Tabelle und an den Ergebnissen messen. „Wir sehen uns auch als Ausbilder, für das zweite Jahr U19 und für den Seniorenbereich“, sagte Ostdorf. Bei guter Trainingsleistung könnten vier Spieler den Sprung in den Kader der ersten Mannschaft schaffen.

TuS: Fabry - York (76. Hahn/90. Özmen), Mbenda, Trachternach, Klakus, Jacoby, Schemmer, Gross, Tafolli, Hagemeier, Njumbe (56. Da Silva).


Tore: 0:1 Newman (20.), 1:1 Gross (56.), 2:1 Klakus (66.), 2:2 Ahmed (70.), 3:2 da Silva (75.), 4:2 Jacoby (90.+3)

.

Lesen Sie jetzt