Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Golstein errang 1. Dan

05.11.2007

Wulfen Zweieinhalb Jahre lang bereitete sich der Wulfener Dirk Golstein auf seine Prüfung im San-Jitsu-Ryu vor. Jetzt erlangte er in Bielefeld den ersten Dan.

Im Unterschied zu den meisten anderen Kampfkünsten beinhaltet das San-Jitsu-Ryu einzigartige Drehtechniken, bei denen die Hebel mit dem ganzen Körper aus geführt werden. Für den Lehrgang zur ersten San-Jitsu-Ryu-Dan-Prüfung auf deutschem Boden waren nur Schwarzgurt-Träger zugelassen. Von den Kursteilnehmern, die aus verschiedenen Kampfkünsten wie Taekwondo, Kickboxen, Kung Fu, Karate, Judo, Wing Tsun und Jiu-Jitsu kamen, qualifizierten sich am Ende fünf für die Prüfung, darunter Dirk Golstein.

Unter den strengen Augen der Prüfer Thorsten Isringhausen (Headinstructor San-Jitsu-Ryu Deutschland) und Jörg Aderhold (Chiefinstructor San-Jitsu-Ryu) zeigten die Prüflinge fünf Stunden lang ihr erlerntes Können und Wissen und durften sich am Ende allesamt über einen erfolgreichen Abschluss freuen.

Thorsten Isringhausen lobte: "Ich bin begeistert von der enormen Leistung, die sie uns gezeigt haben. Ihre Ausführungen sprühten förmlich vor Reaktion, Kraft, Schnelligkeit und Stabilität. Wir sahen, dass das Erlernte ihnen in Fleisch und Blut übergegangen ist."

Dirk Golstein will das San-Jitsu-Ryu künftig als Bonbon für die Schwarzgurt-Träger in seinem Verein Baek-Ho-Wulfen anbieten: "Diese Stilrichtung möchte ich nur in sichere Hände weitergeben. Dieser Stil ist hoch effektiv aber auch gefährlich! Als Nächstes steht für mich die Vorbereitung zum 4. Dan im Taekwondo an".

Lesen Sie jetzt