Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Gewinnen die Kroaten, fliege ich nach Zagreb“

Kroate vor WM-Finale

Wer hätte damit Mitte Juni gerechnet: Am Sonntag im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft stehen sich also Kroatien und Frankreich gegenüber. Schon der Einzug in dieses Endspiel hat nicht nur in Kroatien einen mittelschweren Jubelsturm ausgelöst. Sondern auch in Haltern.

Haltern

, 13.07.2018
„Gewinnen die Kroaten, fliege ich nach Zagreb“

Drückt seinem Team für das Endspiel die Daumen: Milenko Ivankovic. © Foto Jürgen Wolter

Der Kroate Milenko (Miki) Ivankovic (60/Besitzer des Hotels am Turm) ist überzeugt, gegen Frankreich wird das ein sicheres Ding. Wir haben ihn mit acht Thesen zum Endspiel konfrontiert.

1. Frankreich hat nach dem EM-Aus im eigenen Land eine Finalphobie.

Das ist egal. Wir müssen an Frankreich Revanche nehmen für das Halbfinale 1998 (2:1 Anm., d. Red.). Vor England hatte Kroatien mehr Angst, das Spiel gewinnt die Mannschaft mit links.

2. Der Franzose Antoine Griezmann ist der bessere Fußballer als der Kroate Luka Modric.

Das stimmt auf keinen Fall! Luka Modric ist der bessere Spieler und er spielt im besseren Verein. Bessere Klubs als Real Madrid und Bayern München gibt es nicht. Er will unbedingt Weltmeister werden.

3. Die Tore im Finale fallen durch Standardsituationen.

Das hoffe ich nicht, denn das wäre für uns ein Nachteil. Bei Standards hatten wir kein Glück. Aber spielerisch haben wir alle platt gemacht.

4. Das Finalspiel am Sonntag ist nach 90 Minuten entschieden.

Ich glaube schon. Eine Verlängerung brauchen wir diesmal nicht. Wenn nötig, können wir aber auch 150 Minuten laufen und spielen.

5. Seit dem WM-Start habe ich mein Trikot nicht gewaschen.

Das kann man so sagen. Irgendetwas ist da drin, das werde ich auf keinen Fall rauswaschen.

6. Nach dem Sieg feiere ich mit Cevapcici und Julischka.

Ohne Cevapcici, das ist kein kroatisches Gericht, es kommt aus Bosnien. Sonst feiern wir mit allem drum und dran, auch mit Julischka. Wir haben da eine große Auswahl.

7. Der Titelgewinn wäre mein persönlicher fußballerischer Höhepunkt.

Auf jeden Fall! Wenn die Kroaten gewinnen, dann fliege ich am Montag nach Zagreb, um dort die Ankunft der Mannschaft zu feiern.

8. Am Montag sitze ich müde im Flieger.

Nein, im Gegenteil: Dann gehe ich mit vollen Kräften feiern. Ich schätze, dann sind bestimmt eine Million Fans da – das ist einmalig.

Lesen Sie jetzt