Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gahlen liegt gut im Rennen

Gahlen Das Reitturnier des RMM Mülheim-Mintard markiert an diesem Wochenende die «Halbzeit» im RWE Jugend-Vereins-Cup Rhein-Ruhr, denn insgesamt acht Qualifikationsstationen führen ins Finale zum RSV St. Hubertus Wesel-Obrighoven vom 13. bis 14. Oktober.

In der Vereinswertung Dressur hat nach drei Qualifikationsstationen in Wesel-Obrighoven, Bedburg-Hau und Nettetal-Lobberich der RV Lippe-Bruch Gahlen I mit insgesamt 146 Punkten « die Nase vorn» vor dem furios in die RWE-Cup-Saison gestarteten RV Volkardey I (144 Punkte) und dem RV Bruckhausen (142 Punkte).

Volkardey I hat in der Vereinswertung Springen mit 145 Punkten die Führung inne, dicht gefolgt von Lippe-Bruch Gahlen I (144) und dem RV von Driesen Asperden-Kessel (137). Der Club aus Goch eroberte 2006 erstmals den RWE Jugend-Vereins-Cup Rhein-Ruhr und wirft sich nun erneut voller Engagement in den Wettbewerb.

Die Einzelwertung Dressur führt Anna-Sophia Schubert vom RV Lippe-Bruch Gahlen mit 133 Zählern an, dicht dahinter auf den Rängen 2 und 3 folgen Anke Engelmann (St. Hubertus Wesel-Obrighoven) und Katharina Melanie Deppe (Volkardey) mit 128, bzw. 127 Punkten. Die Juniorin aus Volkardey ist auch heiße Anwärterin für die Super-Cup-Wertung in beiden Disziplinen, denn im Springen führt Deppe das Feld mit 129 Punkten an. www.rwe-cup.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

SCHERMBECK / DORSTEN Beide Herren-Teams des SV Schermbeck haben an diesem Wochenende Personalprobleme. Die Spielerinnen des VfL Dorsten dürfen sich keine typische Sonntagsleistung erlauben.mehr...

DEUTEN Kim Rolinger und der SV RW Deuten gehen getrennte Wege: Wie Matthias Deckers, Sportlicher Leiter des Klubs, mitteilte, habe sich der Verein einvernehmlich vom Spielertrainer seiner zweiten Mannschaft getrennt. mehr...