Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

GWB sucht noch Begleiter

Am letzten Spieltag entscheidet sich, wieviele Vereine absteigen. Entscheidend ist, ob Vereine des heimischen Bereichs aus der Bezirksliga zurück kommen. GW Barkenberg ist bereits abgestiegen, Heiden 2 und BW Hülsten sind noch gefährdet.

Kreisliga A Borken

TSV Raesfeld - SV Lembeck

In diesem Duell, das wegen des Lembecker Schützenfestes auf Samstag, 14.45 Uhr vorverlegt ist, geht es nur noch ums Prestige. Die Lembecker haben Platz zwei sicher und den Raesfeldern ist der dritte Platz auch nicht mehr zu nehmen. Raesfelds Trainer Jürgen Klatt betreut die Mannschaft zum letzten Mal und wird künftig beim Gast das Kommando geben. Dennoch möchte er seine Tätigkeit beim TSV mit einem Sieg beenden. Personell muss er wieder improvisieren. Frank Meyering und Philipp Holzschlag stoßen aus der zweiten Mannschaft zum Kader, denn Benjamin Grefer und Tim Pollmann werden auf keinen Fall spielen.

Bei den Gästen kommen einige verdiente Spieler zum Einsatz, die während der Saison ausgeholfen haben, wenn die personelle Lage schlecht war. Sie möchten natürlich ihre Stimmung mit einem Sieg anheizen.

Eintr. Erle - SuS Hochmoor

Da Hochmoor noch in Gefahr geraten kann, müssen die Erler das Spiel trotz ihres Schützenfestes am Sonntag (15 Uhr) austragen. Jörg Dieckmann hofft, dass seine Schützlinge sich am Samstag ein wenig zurückhalten. Schließlich möchte man sich nicht nachsagen lassen, dass gegen Hochmoor etwas verschenkt wurde. Ralf Hard wird mit diesem Spiel seine Laufbahn beenden. Fehlen wird Gregor Roring, dessen schwere Verletzung möglicherweise auch das Ende seiner Laufbahn bedeutet.

RW Deuten - FC Rhade

Am Bahndamm kommt es am Sonntag zum Duell der Enttäuschten. Die Gastgeber hatten einen gravierenden Einbruch in der Rückrunde und bei den Rhadern lief während der gesamten Saison nicht alles rund. Rot-Weiß-Trainer Michael Maiß hat noch einmal an seine Spieler appelliert, Charakter zu zeigen. Nur mit einem Sieg in diesem Lokalduell wird man den so enttäuschten Anhang halbwegs versöhnen können. Fehlen wird Jan Dinkler (Außenbandanriss), und ob Tobi Winter (Oberschenkelzerrung) bis Sonntag wieder fit ist, muss sich zeigen.

Rhade wird letztmalig in dieser Formation antreten und möchte sich behaupten.

GW Barkenberg - Hoxfeld

Aus der A-Kreisliga möchte sich Trainer Sankovic ganz gern mit einem Sieg über den Hoxfelder SV verabschieden. Fraglich ist allerdings, mit welcher Mannschaft er antreten kann. Für beide Kontrahenten geht es um nichts mehr, so dass der Ausgang nur statistischen Wert hat.

V. Heiden 2 - SC Wulfen

Obwohl Wulfen als klarer Favorit anreist, ist der Spielausgang offen. Die Heidener werden wegen ihrer letzten theoretischen Chance auf den Klassenerhalt sicher noch einmal alle Kräfte mobilisieren. Die Blau-Weißen können erneut nur mit einer Rumpfelf antreten. Nico Hergemöller fällt aus, doch dafür ist Engin Polatkan wieder dabei. Das Spiel beginnt am Sonntag bereits um 13.15 Uhr. br

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bei ihrem ersten Wettkampf in 2018 zeigten sich 14 Aktive des WSV Schermbeck beim Shortyschwimmen des SV Delphin Dorsten in guter Form. Die Schwimmer im Alter von 8 bis 12 Jahren sicherten sich im Wulfener Freizeitbad zahlreiche Medaillenplätze und viele persönliche Bestzeiten.mehr...

SCHERMBECK chermbecks Trainer Thomas Falkowski zieht ein positives Fazit seiner bisherigen Zeit beim SVS. Momentan plagen ihn aber Personalsorgen.mehr...

DORSTEN Die BG Dorsten hat noch drei Heimspiele. Das Erste gegen Kamp-Lintfort scheint das Leichteste zu sein, doch die Dorstener kränkeln gerade.mehr...