Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

GW Barkenberg und Langbein trennen sich schon jetzt

Fußball

A-Kreisligist SuS Grün-Weiß Barkenberg und Trainer Thomas Langbein haben die für Saisonende geplante Trennung bereits jetzt vollzogen.

BARKENBERG

von Andreas Leistner

, 08.03.2018
GW Barkenberg und Langbein trennen sich schon jetzt

Thomas Langbein und SuS Grün-Weiß Barkenberg verständigten sich auf das sofortige Ende seiner Trainertätigkeit. Foto Leistner

In einem Gespräch zwischen Langbein, dem Vorstand und dem Sportlichen Leiter Kevin Singscheidt einigten sich die Beteiligten am Dienstag einvernehmlich darauf, den vereinbarten Schritt schon jetzt zu vollziehen.

„Wir wünschen Thomas Langebein für seine Zukunft alles Gute. Trotz der Tabellensituation waren wir insgesamt mit seiner sportlichen Arbeit zufrieden und bedanken uns bei ihm für seinen Einsatz“, erklärte GWB-Vorsitzender Frank Hofmann am Donnerstag.

„Dennoch“, so Hofmann weiter, „sind wir vom Vorstand der Meinung, dass aufgrund der Spannung innerhalb der Sportlichen Führung die Basis für eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit nicht mehr gegeben ist.“ Zuletzt war es zwischen Langbein und Kevin Singscheidt zu Differenzen gekommen, weil der Sportliche Leiter bei einem Spiel das Aufwärmen der Mannschaft geleitet hatte. Vor diesem Hintergrund war auch die Entscheidung gefallen, die Zusammenarbeit nach Ablauf der Saison zu beenden.

Mit der jetzigen Trennung wolle der Vorstand auch ein Zeichen an die Mannschaft setzen, sagte Frank Hofmann: „Sie steht jetzt gemeinsam mit der Sportlichen Leitung in der Pflicht.“ Bis auf Weiteres wird Kevin Singscheidt zusammen mit den Führungsspielern des Teams die Mannschaft leiten. Die Suche nach einem neuen Trainer werde nun intensivieren.