Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Hüls pulverisiert Halterns Siegeszug

HALTERN „Bemüht“ ist wohl eines der vernichtendsten Zeugnisse, das ausgestellt werden kann. Mehr hatte Daniel Haxter für seine Bezirksliga-Elf nach dem 0:7 in Hüls nicht übrig.

von Von Ralf Weihrauch

, 05.10.2008
Fußball: Hüls pulverisiert Halterns Siegeszug

Daniel Haxter.

Trainer Daniel Haxter war klar, dass das Match auf dem Hülser Kunstrasen kein Zuckerschlecken werden würde, aber mit so einem Desaster hatte wohl auch er nicht gerechnet. Dabei sah es in den ersten 45. Minuten noch gar nicht nach so einem klaren Ergebnis aus. Auch wenn der TuS, der als Tabellenzweiter angetreten war, sich keine großartigen Chancen herausspielte, hielt er dennoch gut mit. Es ist bezeichnend, dass die beiden Hülser Treffer mehr oder weniger Sonntagsschüsse waren. Sowohl beim 0:1 in der 20. als auch beim 0:2 in der 31. Minute traf TuS-Keeper Constantin Bergeest nicht die geringste Schuld.

Alle guten Ratschläge, die der Coach seiner Elf für die zweite Halbzeit mit auf den Weg gegeben hatte, waren schnell vergessen. Nach nur zwei Minuten klingelte es zum dritten Mal im Halterner Kasten. „Das war der Knackpunkt in dem Spiel“, konstatierte Haxter. Eine ordentliche Verteidigungsarbeit fand nun nicht mehr statt. Gewonnene Zweikämpfe waren genau so selten zu sehen wie die Sonne – nämlich überhaupt nicht.

Halterns Torhüter Constantin Bergeest, den an keinem der sieben Hülser Tore eine Schuld traf, war nicht mehr zu beneiden. Er musste noch viermal (62., 74,. 88., 90.) den Ball aus dem Netz holen. damit war eine der höchsten Meisterschaftsniederlagen des TuS Haltern besiegelt. Da ist es für Haxter und seine Kicker auch nur ein schwacher Trost, dass sie immerhin noch auf dem dritten Tabellenplatz stehen. Beim VfL Drewer ist am kommenden Sonntag Wiedergutmachung angesagt.

Lesen Sie jetzt