Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fortuna spielte nicht mit

Holsterhausen Eine äußerst unglückliche Niederlage kassierten die Herren 55 des BVH Tennis Dorsten im Ruhrgebiet bei den Tennisfreunden Herten.

Westfalenliga

TF Herten - Herren 55 5:4

Ludwig Müller, Franz Schmitz und Josef Korten sorgten mit ihren Einzelsiegen für den 3:3 Zwischenstand. In den Doppeln war Fortuna nicht auf der Seite der Holsterhausener. Lediglich ein Sieg durch Fredi Scholz und Jürgen Middendorf war am Ende zu wenig gegen starke Gastgeber aus Herten.

Bezirksklasse

Neunkirchen - Damen 40 6:3

Aüßerst knapp verliefen alle Einzel beim Auswärtsspiel der Damen 40 in Neunkirchen. Mit ein wenig mehr Glück hätten die Holterhausenerinnen auch mit 4:2 in Führung gehen können. Doch vor den Doppeln standen lediglich zwei Einzelsiege durch Ute Koers und Sabine Watermann auf dem Spielberichtsbogen. In den Doppeln musste das Team nun zwangsläufig ein hohes Risiko eingehen, um den Sieg doch noch einzufahren. Am Ende konnten aber lediglich Sonja Fechner-Bolz und Hildegard Hartmann ihre Partie gewinnen.

Kreisliga

Herren 60 - TV Rhade 2:4

Im Lokalderby trat der BVH mit nur 3 Spielern an und musste dementsprechend mit einem 0:2 Rückstand in die Partie gehen. Der Einzelsieg von Peter Meller und der Doppelerfolg durch Mehr / Meller war am Ende aber nicht mehr als Ergebniskosmetik.

1. Kreisklasse

TV Feldmark 2 - Damen 5:4

Nur zwei Einzelsiege von Lisa Briel und Sevilay Kara brachten die Holsterhauser Damen in eine ungünstige Ausgangslage vor den Doppeln. Der BVH kämpfte jedoch und kam durch Tittel / van Briel und Tittel / Metschl zu zwei weiteren Siegen. Das Spitzendoppel und damit der entscheidende, fünfte Punkt ging nach hartem Kampf jedoch auf das Konto der Gastgeber.

1. Kreisklasse

BW Oeding - Herren 2 9:0

Wenn ein Team mit nur 4 Spielern zum Meisterschaftsspiel an den Start geht, muss man sich die Frage gefallen lassen, ob eine Meldung wirklich Sinn macht. Der BVH war aufgrund dieses Personalmangels natürlich auf verlorenem Posten und kam lediglich durch Maximilian Lüttich und Milan Hartmann zu einem Satzgewinn.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HARDT FUSSBALL: In einem hoch-emotionalen Spiel behält der SV Hardt die Oberhand über die Gäste aus Werne. Pascal Pfeifer und Dominik Königshausen treffen zum Hardter Sieg.mehr...