Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feldmärker Damen sind gerettet

Dorsten Als die Damen des TV Feldmark am späten Sonntagabend die Ergebnisse der anderen Verbandsligen im Internet sahen, fiel dem gesamten Team ein kiloschwerer Stein vom Herzen. Mit zwei Matches Vorsprung sicherte sich das Team vom Wilhelm-Norres-Weg vor dem SC Paderborn den Klassenerhalt in der Verbandsliga. Trotzdem müssen sich die Damen die Frage gefallen lassen, warum es nach gutem Auftakt und zwei Siegen überhaupt zu dieser nervenaufreibenden Situation kommen musste.

Bei den Damen des Dorstener TC zeigten die letzten beiden Begegnungen deutlich, dass auch die jungen Damen des ältesten Dorstener Tennisvereins durchaus das Zeug für die Verbandsliga besitzen. Bleibt die Mannschaft in der Konstellation zusammen, kann in der nächsten Sommersaison nur der direkte Wiederaufstieg als Ziel ausgegeben werden.

Bei den Herren haben sowohl der TV Feldmark als auch der DTC das Saisonziel knapp verpasst. Mit jeweils einer Niederlage belegen beide Dorstener Teams den zweiten Platz in der Verbandsliga.

Auch die Möglichkeit, als bester Gruppenzweiter der vier Verbandsligen doch noch in die Oberliga aufzusteigen, haben sowohl der DTC als auch der TV Feldmark verspielt. Bester Gruppenzweiter ist der TV Lüdenscheid mit vier Siegen Vorsprung vor dem Dorstener TC. Die Feldmark belegt in dieser Wertung mit 37 Einzel- und Doppelsiegen nur Rang drei. jhj

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bei ihrem ersten Wettkampf in 2018 zeigten sich 14 Aktive des WSV Schermbeck beim Shortyschwimmen des SV Delphin Dorsten in guter Form. Die Schwimmer im Alter von 8 bis 12 Jahren sicherten sich im Wulfener Freizeitbad zahlreiche Medaillenplätze und viele persönliche Bestzeiten.mehr...

SCHERMBECK chermbecks Trainer Thomas Falkowski zieht ein positives Fazit seiner bisherigen Zeit beim SVS. Momentan plagen ihn aber Personalsorgen.mehr...

DORSTEN Die BG Dorsten hat noch drei Heimspiele. Das Erste gegen Kamp-Lintfort scheint das Leichteste zu sein, doch die Dorstener kränkeln gerade.mehr...