Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erster Fußballverein in Dorsten kauft einen Defibrillator

dzFußball

Neue Trikots? Neue Bälle? Der Vorstand von SuS Hervest-Dorsten hatte eine bessere Idee, was er mit Spendengeldern machen kann. Bürgermeister Tobias Stockhoff hofft, dass sie Schule macht.

Hervest

, 06.11.2018

Als erster Fußballverein in Dorsten schafften die Hervester einen Defibrillator an, der nun im Vereinsheim am Ellerbruch bereit steht, um im Notfall Leben zu retten. „Wir hoffen natürlich, dass das Gerät nie zum Einsatz kommen muss“, sagte Vorsitzender Andree Gramadtke bei der Präsentation am vergangenen Sonntag. Aber jetzt fühlen sie sich am Ellerbruch einfach ein Stückchen sicherer.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt