Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein weiteres Derby für den LSV

Ovelhey-Elf gastiert beim TSV Marl-Hüls

Lippramsdorf Eigentlich heißt das absolute Bezirksliga-Derby ja TuS gegen LSV. Wenn aber die Lippramsdorfer auf den TSV Marl-Hüls treffen, dann ist es schon fast ein zweites Derby. «Einige Spieler meiner Mannschaft kommen aus dem Marler Raum und sind bei so einer Partie immer besonders motiviert», erklärt LSV-Coach Jupp Ovelhey (Foto) vor dem Auswärtsspiel am morgigen Sonntag in Hüls. Die Vorzeichen sind allerdings unterschiedlich. Der LSV steht vor dem letzten Spieltag der Saison - wie es so schön heißt - jenseits von Gut und Böse, für die Marler geht es noch um Platz zwei. Der wird wahrscheinlich zu einem Aufstiegsspiel berechtigen. Auf diesem zweiten Rang stehen momentan die Preußen Hochlarmark mit einem Punkt Vorsprung. Die Hülser müssen also gegen Lippramsdorf gewinnen, um zumindest theoretisch eine Chance zu haben. Da hat Ovelhey aber etwas dagegen: «Wir wollen die gute Leistung vom 4:1 gegen Meckinghoven bestätigen. Außerdem liegt uns der Kunstrasen». Trotzdem weiß der Trainer auch, dass die Marler gerade auf eigenem Platz eine Macht sind. Dazu kommen noch ein paar kleinere personelle Engpässe. Rudi Husak wird am Fußgelenk operiert und demnach nicht spielen können. Jörn Knüver und Norman Marek werden an die Reserve ausgeliehen, hinter dem Einsatz von Top-Torjäger Frank Godisch steht wegen einer Muskelverletzung noch ein dickes Fragezeichen. Da müsste wieder Sascha Gomez-Ruiz in die Bresche springen, der gegen Meckinghoven dreimal traf. Sein letztes Spiel im LSV-Trikot absolviert Philipp Büser, er wechselt zum TuS Haltern. Treffen ist um 14 Uhr am Loekamp in Marl, Anstoß um 15 Uhr.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HALTERN Die Oberliga-Fußballer des TuS Haltern treffen mal wieder auf einen Spitzenreiter. Die Statistik spricht im Duell gegen den FC Kaan-Marienborn klar für die Mannschaft von Trainer Magnus Niemöller.mehr...

HALTERN Seit fünf Partien sind die Verbandsliga-Handballer des HSC Haltern-Sythen sieglos. Eine weitere Niederlage gegen die PSV Recklinghausen könnte das Team von Trainer Gregor Spiekermann in den Abstiegskampf befördern.mehr...