Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Tor reicht zum Titel

A-Jugend des TuS Haltern ist neuer Stadtmeister / Rittmeier trifft gegen den LSV

10.06.2007

Der Turnierplan der Titelkämpfe in Flaesheim um den Kosi Cup hatte es so gewollt, dass die beiden besten Nachwuchs-Teams Halterns im letzten Spiel aufeinander trafen. Trotz des Modus «Jeder gegen jeden» gab es also doch ein Endspiel. Das war aber mit unterschiedlichen Vorzeichen versehen. Der TuS hatte im Vorfeld seine Spiele gewonnen (2:1 gegen Lavesum, 2:1 gegen Flaesheim, 2:0 gegen den ETuS). Die Lippramsdorfer waren mit einem 1:1 gegen den ETuS in die Titelkämpfe gestartet, gewannen dann aber ihre beiden restlichen Spiele gegen Lavesum (3:0) und Flaesheim (5:0) souverän. Im letzten Spiel hätte dem TuS folglich ein Remis zum Titelgewinn gereicht und so begann die Mannschaft von Patrick Deitermann auch erst einmal eher defensiv. Die Abwehr um den starken Marco Heiermann stand sicher, der LSV um Spielmacher Marc Grelewicz hatte nur wenig Möglichkeiten. So ging es torlos in die Pause. Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst einmal nur wenig am Spielverlauf, beide Teams neutralisierten sich mehr oder weniger im Mittelfeld. Zehn Minuten vor dem Ende fiel dann die Entscheidung: Niklas Schenk hatte sich über rechts durchgesetzt, flankte nach innen und dort markierte Rittmeier aus der Drehung das goldene Tor (50.). In den Schlussminuten tat ich auf beiden Seiten wenig, nach dem Abpfiff war der Jubel auf Seiten des TuS Haltern groß. Dritter wurde Titelverteidiger ETuS Haltern vor Lavesum und Ausrichter Flaesheim. Daniel Maiß

Lesen Sie jetzt