Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

ETuS/DJK im Duell der Besten

Die drei heimischen Bezirksligisten sind allesamt auf einem guten Weg und können die Tabelle ein wenig durcheinander wirbeln.

TuS Stockum - ETuS/DJK Schwerte (Sonntag 15 Uhr)

Schon wieder ein Spitzenspiel für die "Östlichen". Einen Punkt liegen die Brockhaus-Schützlinge hinter Stockum und könnten am Sonntagabend neuer Tabellenführer sein.

"Delle" Brockhaus selbst weiß um die Stärke Stockums. "Sie stehen nicht umsonst da oben. Das wird eine schwere Aufgabe", sagt er. Stockum hat zu Hause noch keinen einzigen Punkt abgegeben und seine Hausaufgaben souverän erledigt. "Wir werden mit Mut agieren und ihnen Paroli bieten", versichert Brockhaus. Schließlich stehen die "Östlichen" nicht umsonst auf dem zweiten Platz und haben bereits fünf Punkte Vorsprung auf Rang drei. "Nach neun Spieltagen sind dies wirklich die zwei besten Teams der Liga", so Brockhaus.

Gute Erinnerungen aus dem Vorjahr nimmt der ETuS/DJK auch noch mit auf die Reise. In Stockum siegte man mit 2:1. Zudem kehren die Schöps-Brüder in den Kader zurück.

VfB Westhofen - VfB Schwelm (Sonntag 15 Uhr)

Nach dem Ausfall der Partie beim Türk SV Witten (Nachholtermin ist der 1. November) ist dies ein richtungsweisendes Spiel für den VfB Westhofen. Momentan hat die Kalwa-Elf "nur" zwölf Punkte auf dem Konto. Schwelm liegt drei Punkte davor, so dass Westhofen bei einem Sieg drei Plätze klettern könnte. "Das ist Motivation genug. Schwelm ist unsere Kragenweite", ist sich Trainer Michael Kalwa sicher.

Dennoch erwartet Kalwa eine motivierte Schwelmer Mannschaft, die nach zuletzt drei Niederlagen in Serie in Westhofen wohl nicht ins offene Messer laufen will.

Eine Hiobsbotschaft gibt es für den VfB in personeller Hinsicht: Tobias Hepping, der gerade wieder den Anschluss an die erste Mannschaft geschafft hatte, zog sich beim Spiel der zweiten Mannschaft einen Kreuzband-Riss, Innenbandabriss und einen Meniskusschaden zu. "Das ist schon heftig. Die Mannschaft will für Tobi spielen und drei Punkte holen", betont Kalwa.

SV Geisecke - SV Hohenlimburg 2 (Sonntag 15 Uhr)

Geisecke will den Schwung aus dem Sieg gegen Volmarstein und aus dem Pokalauftritt gegen Oestrich mitnehmen. "Der Gegner wird nicht mitspielen und sich hinten reinstellen", erwartet Trainer Mario Schad. Gegen den Tabellenletzten aus Hohenlimburg wäre alles andere als ein Sieg eine Enttäuschung für die "Kleeblätter", gleichwohl man den Gegner nicht unterschätzen werde.

Ein Quartett ist auf Seiten der Geisecker angeschlagen. Schad glaubt jedoch, dass er am Sonntag aus dem Vollen schöpfen kann. BB

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

schwerte Als glänzender Tabellenführer reisen die Damen der Schwerter TS zum Zweiten Herne – dort möchten sie den ganz großen Schritt Richtung Aufstieg machen. Die Herren wollen ihr Punktekonto wieder ausgleichen.mehr...

schwerte Es wird ein spektakuläres Wochenende in der Jahn-Halle – und es wird voll. Der Schwerter Boxsport richtet am Wochenende die Jugend-Westfalenmeisterschaften aus. Sportlich und organisatorisch ist der Verein bestens vorbereitet.mehr...

schwerte Die angepeilten Top 10 haben Erline Nolte und Pilotin Anna Köhler bei Olympia verpasst. Am zweiten Wettkampftag fiel das Ruhrpott-Duo noch auf Platz 14 zurück. Im Ziel feierte Nolte aber trotzdem.mehr...