Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Basketball

Dreimal Abstiegskampf

DORSTEN In den kommenden drei Spielen kann die BG Dorsten den Klassenerhalt in der 1. Regionalliga sichern. Allerdings ist auch das Gegenteil möglich.

Dreimal Abstiegskampf

Gerrit Budde (l.) und die BG stehen vor entscheidenden Spielen. Foto: Pieper

In der Hinrunde beendeten die Dorsten die Serie gegen die Kellergenossen mit drei Siegen. Ein Erfolg gegen die Telekom Baskets Bonn wäre am Samstag ein erster Schritt zur geplanten Wiederholung.

1. Regionalliga West

BG - Telekom Baskets Bonn II

Sa. 19.30 Uhr, KIA Baumann Arena, Juliusstr. 12.

Die Dorstener gehen bestens vorbereitet in das Spiel gegen den Bundesliga-Nachwuchs. Tim Gorontzi und Mamadou Sow fallen zwar weiterhin aus, doch alle Spieler, die das achtbare Ergebnis in Salzkotten geholt haben, sind nun komplett fit.

Trainer Franjo Lukenda erwartet aber nicht nur körperliche Frische, sondern auch mentale. Die Nervosität wie gegen Herford darf nicht wieder einsetzen. Doch in diesem Punkt sieht der Trainer seine Mannschaft am Samstag im Vorteil: „Wir sind älter und erfahrener als die Bonner, sodass ich mir in dieser Hinsicht keine Sorgen mache.“

Basketballerisch sind die Bonner alle bestens ausgebildet. Sie spielen Basketball fast wie aus dem Lehrbuch mit einer harten Defense und einer schnellen Offense. Kopf der jungen Mannschaft ist aber ein Importspieler. Keith Sherrill ist eine Macht unter dem Korb, der nicht nur viel punktet, sondern sich auch etliche Rebounds sichert. Lukenda will ihn irgendwie aus dem Spiel nehmen, um damit schon die halbe Miete einzufahren.

Am Samstag treffen auch die Abstiegskonkurrenten Kamp-Lintfort und Hagen-Haspe aufeinander, sodass mindestens ein Mitkonkurrent punktet. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten die Dorstener daher Bonn schlagen. Die BG hat das Hinspiel deutlich gewonnen, sodass sie sehr wahrscheinlich den direkten Vergleich gewinnen wird. Es kann aber auch sein, dass dieser am Ende überhaupt keine Rolle spielt. Ein Sieg wäre dafür die optimale Basis.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HARDT FUSSBALL: In einem hoch-emotionalen Spiel behält der SV Hardt die Oberhand über die Gäste aus Werne. Pascal Pfeifer und Dominik Königshausen treffen zum Hardter Sieg.mehr...