Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weckelmann unterbietet Norm

Schwimmen: Westfalen erfolgreich

Bei den Nordrhein-Westfälischen Schwimm-Meisterschaften in Köln feierte Jan Weckelmann vom SV Westfalen einen ganz persönlichen Erfolg. Über 100 m Brust schlug er nach 1:16,25 Min. an und unterbot damit die Qualifikationsnorm zu den Deutschen Meisterschaften. Gleichzeitig gewann er Bronze im Jahrgang 1993. Mit neuer Bestzeit von 34,34 Sek. sicherte sich Weckelmann zudem Rang drei über 50 m Brust, über 200 m Brust wurde er Siebter. Daniel Bathe verbesserte sich über 50 m Freistil auf 27,41 Sek. und wurde damit 16. Bei den voraufgegangenen Stadtmeisterschaften holten die Schützlinge von Stefan Ryschawy und Christof Kowal elf Titel, zudem gab es bei 32 persönlichen Bestzeiten sechs Vizemeisterschaften und fünfmal Bronze. Eine Klasse-Vorstellung bot Valerie Kersting: Die 15-Jährige ging sechsmal an den Start und holte jeweils eine Medaille: Gold über 100 und 200 m Freistil sowie 100 und 200 m Schmetterling, Silber über 100 m Rücken und 400 m Freistil. Ihr stand Jonas-Marian Müller in nichts nach. Seine Spezialstrecken, 100 und 200 m Schmetterling, beendete er in neuen Bestzeiten als Sieger. Zwei weitere Titel sicherte er sich über 100 m Rücken und 400 m Freistil. 100 und 200 m Brust gingen auf das Konto von Jan Weckelmann. Eine komplette Medaillensammlung erschwamm sich Christina Krusenbaum. Nach Bronze über 400 m Freistil folgten Silber über 200 m Schmetterling und Gold über 200 m Rücken. Julia Berger sicherte sich über 100 m Rücken Silber. Zudem gewann sie Bronze über 100 m Brust und 200 m Schmetterling. Bronze eroberten Ricardo Hoffmann und Jens Mydlach über 200 m Schmetterling. Jan-Patrick Wienbeck belegte über 200 m Brust und 200 m Schmetterling Rang vier. Je drei neue Bestzeiten schwammen Maximilian Hilsmann und Frederick Knop.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORTMUND Der SV Brackel kämpft in der Fußball-Westfalenliga um den Klassenerhalt. Im RN-Talk spricht der 20-jährige Stürmer Patrick Sacher über die lange Vorbereitung, die Schwierigkeiten in der Liga und das anstehende Derby gegen Westfalia Wickede zum Start.mehr...

Ansetzungen der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams sind am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften sind am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

Dortmund/Pyeongchang Im Zweier hat es für den Dortmunder Christopher Weber (26) und Johannes Lochner (27) nicht für olympisches Edelmetall gereicht. Platz fünf war „eine Niederlage“, wie Weber selbst sagt. In der Nacht zu Samstag und in der Nacht zu Sonntag soll es nun eine Medaille im Viererbob werden. Doch das wird nicht so einfach.mehr...