Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

WM-Tickets gebucht

Auf nach Schottland und China: Gleich vier Nachwuchsruderer des RC Hansa haben sich ein WM-Ticket erkämpft.

Im Anschluss an die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Brandenburg nominierten die Bundestrainer Sonja Ziegler und Felix Feldhaus für den U 23-Bereich und Sina Geigenmüller und Michael Schirmer für die U19-Nationalmannschaft.

Sonja Ziegler und Felix Feldhaus gewannen bei den Deutschen U23-Meisterschaften jeweils zwei Mal Gold - Ziegler im Achter und Vierer-ohne, Feldhaus im Achter und Vierer-mit. Beide erhielten wie erwartet eine Nominierung für die Achtermannschaften auf der U23-Weltmeisterschaft in Strathclyde, Schottland, Ende Juli.

Etwas zittern mussten hingegen die Junioren. Hier boten Saison- und Meisterschaftsleistung zwar die Basis für das WM-Ticket: Auf den U 19-Meisterschaften hatte Geigenmüller im Achter Gold geholt und Platz vier im Vierer-ohne. Michael Schirmer (Foto) gewann Bronze im Achter und wurde im Vierer-ohne gemeinsam mit Dennis Hartung, Moritz Schlichting und Jannis Augustin (RV Rauxel) Vierter.

Konstante Leistung

Allerdings hatten die Bundestrainer auch andere Konkurrenten mit ähnlicher Leistung zur Auswahl. Letztlich zählte allerdings die konstant gute Leistung von Geigenmüller/Schirmer in den letzten Monaten - so dass sich die zwei jetzt ab nächster Woche in Berlin auf ihren Einsatz in Peking im August vorbereiten. In welchem deutschen Boot sie sitzen werden, entscheidet sich bei Auswahltests in Berlin.

Noch um eine WM-Nominierung bangen muss U 23-Ruderer Christopher Wennrich: Er gewann in Brandenburg Silber im Doppelvierer und wurde Vierter im Einer. Damit hat er Chancen, als Ersatzmann nach Schottland mitzufahren, was sich jedoch erst im Laufe der Woche entscheidet.

Ginzel/Scheidgen Vierte

Auch die übrigen Hansa-Ruderer konnten mit ihren Ergebnissen auf den Jahrgangsmeisterschaften zufrieden sein: Gerwin Ginzel und Jens Scheidgen wurden im Vierer-mit der A-Junioren Vierte. Marvin Chlench und Dino Noll kamen im U17-Achter auf Platz sechs.

In den Kleinbooten schafften die Leichtgewichts-Ruderer Jana Zimmermann und Arno Augustin den Einzug ins B-Finale. Zimmermann erreichte dort mit Janina Jäger aus Herne Gesamtplatz acht. Arno Augustin und Stephan Siewert (Mülheim) wurden insgesamt Zehnte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund/Pyeongchang Im Zweier hat es für den Dortmunder Christopher Weber (26) und Johannes Lochner (27) nicht für olympisches Edelmetall gereicht. Platz fünf war „eine Niederlage“, wie Weber selbst sagt. In der Nacht zu Samstag und in der Nacht zu Sonntag soll es nun eine Medaille im Viererbob werden. Doch das wird nicht so einfach.mehr...

Goethe-Gymnasium startet erfolgreich in Schul-WM

Dortmunder Handballerinnen siegen 18:14 gegen Rumänien

Dortmund/Katar Erfolgreicher Auftakt für die Dortmunder Handballerinnen! Bei der Schul-WM in Katar hat das U17-Team des Goethe Gymnasiums das erste Spiel mit 18:14 (8:7) gegen Rumänien gewonnen. Spannend war aber auch die Zeit vor dem Anwurf.mehr...

Erfolgereiche Jugendarbeit des Hombrucher SV 

HSV-Nachwuchs behauptet sich zwischen Fußball-Riesen

Dortmund In den Nachwuchsligen sind die Stars von morgen zu finden. Doch nicht nur Dortmund und Schalke mischen mit, sondern auch der Hombrucher SV. Damit das klappt, setzt der Underdog auf ein spezielles System.mehr...