Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SGL mit halber Kraft - 1:5

Schon am Donnerstag wurden die Regionalliga-Frauen der SG Lütgendortmund für die Vize-Meisterschaft geehrt. Nur mit halbem Engagement beendeten die Akteure folglich am Sonntag ihr letztes Meisterschaftsspiel gegen die Arminia Ibbenbüren. Am Ende hieß es 5:1 für die viertplatzierten Gäste. «Davon geht die Welt nicht unter. Immerhin war die erste Hälfte noch in Ordnung», hatte SGL-Geschäftsführer Rolf Heinbach ein Einsehen. Gleich vier Gegentreffer setzte es in der ersten Stunde, der Anschluss gelang Larissa Kock (72.). tib SGL : König; Bücker, Falk, Czyganowski, Alkan (46. Hedegger), Kock, Burgmann, Marzinkowski, Lozenz, Dretakis, Wölm. Tore: 0:1 (10.), 0:2 (38.), 0:3 (57.), 0:4 (59.), 1:4 Kock (72.), 1:5 (88.).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erfolgereiche Jugendarbeit des Hombrucher SV 

HSV-Nachwuchs behauptet sich zwischen Fußball-Riesen

Dortmund In den Nachwuchsligen sind die Stars von morgen zu finden. Doch nicht nur Dortmund und Schalke mischen mit, sondern auch der Hombrucher SV. Damit das klappt, setzt der Underdog auf ein spezielles System.mehr...

DORTMUND Mit knapp 30 Jahren macht Alex Enke den großen Schnitt, verabschiedet sich aus der Oberliga und geht im Sommer als Spielertrainer zum Landesligisten Hombrucher SV, seiner ersten Station sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich. Udo Stark sprach mit dem Kapitän des FC Brünninghausen.mehr...

Dortmund Die Frauen des SV Berghofen sind mit zwei Kantersiegen in die zweite Saisonhälfte gestartet. Das Regionalligateam führt die Rückrundentabelle an und befindet sich aussichtsreich auf Platz drei im Gesamt-Tableau. Vom Aufstieg will der SVB aber dennoch nichts wissen.mehr...