Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SGL mit Derby-Sieg in die Sommerpause

Das Derby zwischen der SG Lütgendortmund und dem TuS Eichlinghofen war von zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten geprägt. Am Ende siegte der Gastgeber mit 3:1. «In der ersten Hälfte waren wir klar überlegen, nutzten aber unsere hochkarätigen Chancen nicht. Der Sieg für die SGL geht völlig in Ordnung», erklärte TuS-Trainer Thomas Faust nach dem Spiel. In der Tat kam Eichlinghofen von Beginn an hervorragend ins Spiel. Alessandro Desiderio tauchte bereits nach neun Minuten frei vor Keeper Tobias Albrecht auf, kam aber nicht zum Abschluss. Viele Chancen Die SGL zog sich erstmal weit zurück, ließ den Gegener kommen und setzte auf Konter. Diese passive Spielweise ermöglichte Patrick Pöhl nach einer guten Viertelstunde eine scharfe Hereingabe von der Außenbahn, die Kürsat Can verpasste und vom dahinter postierten Sven Noll über den Kasten gejagt wurde. Weitere gute Gelegenheiten waren ein Heitmeier-Kopfball (19.) und ein Can-Schuss (34.). Zur Pause war das 0:0 für Lütgendortmund schmeichelhaft. In der zweiten Hälfte war jedoch plötzlich die SGL das bestimmende Team. Und nach einer Stunde wurden die Bemühungen belohnt: Daniel Wiegand nahm einen hohen Ball mustergültig an, zog nach innen und traf per Aufsetzer zum 1:0. Nur zehn Minuten später erzielte der fleißige Dennis Gazioch mit einem abgefälschten Schuss das 2:0. Eichlinghofen warf nun alles nach vorne. Die Grün-Weißen spielten jetzt ihre Konterstärke aus. Daniel Wiegand stand nach einem schönen Zuspiel frei vor Torhüter Alexander Gehle, ließ diesen aussteigen und erzielte seinen zweiten Treffer zum 3:0 (76.). Für den TuS reichte es noch zum Ehrentreffer durch Kürsat Can per Foulelfmeter (83.). Ein Klasse-Parade von Torhüter Tobias Albrecht nach einem Sylvester-Schuss war die letzte Aktion (90.). «Heute haben wir gezeigt, was wir können», war Thomas Klukas nach dem Spiel zufrieden. AM

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hombrucher SV stellt neuen Trainer vor

FCB-Kapitän Enke übernimmt zur neuen Saison beim HSV

DORTMUND Der aktuelle Kapitän des Fußball-Oberligisten FC Brünninghausen wird zur im Sommer neuer Trainer beim Landesligisten Hombrucher SV. Alexander Enke übernimmt den HSV zusammen mit Sebastian Didion - und bringt einen Leistungsträger vom Oberligisten mit.mehr...

dzDortmunder U17-Handballerinnen reisen zur Schul-WM nach Katar

Schülerinnen des Goethe-Gymnasiums zwischen Weltmeisterschaft und Klausur

Dortmund Die Schülerinnen des Goethe-Gymnasiums Dortmund treten bei der Handball-Weltmeisterschaft in Katar an. Dort vertreten sie nicht nur ihre Schule und die Stadt, sondern gleich ganz Deutschland. Doch das Lernen lassen sie auch in rund 5000 Kilometer Entfernung nicht hinter sich.mehr...

Westfalenligisten starten in Rückrunde

Wickede ist heiß, Kirchhörde gibt sich optimistisch

Dortmund Die Dortmunder Westfalenligisten greifen wieder in den Spielbetrieb ein. Während Westfalia Wickede eine durchwachsene Vorbereitung erlebte, geht der Kirchhörder SC mit zuversicht in die Rückrunde. Alexander Nähle wagt die Bestandsaufnahme.mehr...