Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pähler und Nolte trumpfen prächtig auf

Bei den Westfalenmeisterschaften der Schüler im Mehrkampf trumpfte der LGO-Nachwuchs erneut mächtig auf. Nur wenige Tage nach ihren Bestleistungen in Sprint und Weitsprung trat Stefanie Pähler zum Block-Mehrkampf «Sprint/Sprung» an und steigerte sich weiter. Bei leichtem Gegenwind wirbelte die 14-Jährige die 100 m in glänzenden 12,52 Sek. herunter und landete bei erstklassigen 5,59 m in der Weitsprung-Grube.

Zusammen mit 13,08 Sek. über die Hürden, 1,44 m im Hochsprung sowie 21,47 m mit dem Speer erzielte sie 2627 Mehrkampfpunkte und schrammte nur 14 Zähler an Erlin Noltes vier Jahre altem Kreisrekord vorbei. Der Landestitel war ihr jedoch nicht streitig zu machen.

Grompe sprintstark

Katharina Grompe ließ sich über 100 m nicht lumpen und verbesserte sich auf vorzügliche 12,64 Sek., gefiel auch durch 12,52 Sek. über 80 m Hürden, doch dann riss der Faden. Gut hielten sich auch Jasmina von Gratowski als Sechste im Block «Lauf» (2245) der W 15 sowie Hannah Steinhäuser (alle LGO) und Annika Bornemann (Teutonia Lanstrop) auf den Plätzen fünf und sieben des Blocks «Lauf» der W 14 mit 2315 bzw. 2143 Zählern.

Im Achtkampf der M 15 wurde Pablo Nolte seiner Favoritenrolle eindrucksvoll gerecht. Er begann mit einem Hürdensprint in 11,48 Sek., schaffte starke 5,76 m im Weitsprung und katapultierte die Kugel auf hervorragende 14,22 m. Im Hochsprung flopte er über 1,60 m. Diskus und Speer flogen auf tadellose 52,91 m bzw. 48,17 m. In 3:16,08 Min. quälte er sich über die 1000 m. An seine 4766 Punkte reichte kein Konkurrent heran.

Geruschke punktet

4195 Zähler brachte Sven Geruschke auf sein Konto (7.), Mittelstreckentalent Marlon Groshek half mit 4143 Punkten (8.) aus. Dabei überraschte er durch 41,94 m im Speerwurf und holte mit 2:53,88 Min. viele Zähler über 1000 m. Bennet Buchmüller belegte Rang neun ( 3983) und gefiel durch 42,31 m mit dem Diskus.

Nur 15 Punkte fehlten Yannic Apel am Achtkampf-Titel der M 14 (3904), Tim Ollerdissen (alle LGO) schaffte 3226 Punkte (9.). In der Mannschaftswertung setzten sich Nolte, Geruschke und Groshek mit neuem Kreisrekord von 13 104 Punkten von der Konkurrenz ab, während die zweite Formation (Buchmüller, Apel, Ollerdissen) auf dem vierten Platz (11 113) folgte. Mz

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORTMUND Der SV Brackel kämpft in der Fußball-Westfalenliga um den Klassenerhalt. Im RN-Talk spricht der 20-jährige Stürmer Patrick Sacher über die lange Vorbereitung, die Schwierigkeiten in der Liga und das anstehende Derby gegen Westfalia Wickede zum Start.mehr...

Ansetzungen der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams sind am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften sind am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

Dortmund/Pyeongchang Im Zweier hat es für den Dortmunder Christopher Weber (26) und Johannes Lochner (27) nicht für olympisches Edelmetall gereicht. Platz fünf war „eine Niederlage“, wie Weber selbst sagt. In der Nacht zu Samstag und in der Nacht zu Sonntag soll es nun eine Medaille im Viererbob werden. Doch das wird nicht so einfach.mehr...