Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Oberwasser für Höltkes Schützlinge

Fünf Wettkampftage, sieben Goldmedaillen. Die Startgemeinschaft Dortmund ist nach den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2007 (DJAM) stolz auf ihre Schwimmer.

Dabei musste der 18-jährige Marcel Berghammer nach zwei errungenen Meistertiteln am Schlusstag über 400 Meter Lagen mit der Bronzemedaille vorlieb nehmen. Philipp Bleschick belegte im gleichen Wettbewerb einen guten elften Rang im Jahrgang 1993. Ebenfalls zum dritten Mal auf dem Treppchen stand am Sonntag Janina Migas nach dem Endlauf über 200 Meter Lagen. 2:27,19 Minuten bedeuteten die dritte Bronzemedaille für die 18-jährige Benninghoferin. Yannic Niclas Wruck verpasste die Bronzemedaille über 50 Meter Freistil nur um eine Armlänge. Über 200 Meter Lagen schwamm Hannah Freiwald ebenfalls in ihrer Bestzeit, im gleichen Rennen machte es ihr Vereinskollegin Annika Potthoff nach. «Wir haben sicherlich eine gute Basis für Sportler geschaffen, die auch später an der Spitze mitschwimmen», meinte Volker Höltke. Coachte der SG-Trainer im Vorjahr noch acht Schwimmer bei den Jahresmeisterschaften, galt es diesmal, 24 Athlet(inn)en zu betreuen. Nach insgesamt sieben errungenen Meistertiteln, davon vier für Melvin Herrmann, zwei für Marcel Berghammer und einem für Meike Lambertz, war der Trainer mit seinen Schützlingen mehr als zufrieden. Fünfmal Bronze Immerhin gab es für diese ja auch noch fünfmal Bronze, nämlich drei für Janina Migas, und je eine für Marcel Berghammer und Yannic Niclas Wruck. Dortmund kann stolz sein auf seine Schwimmer - und das renovierte Südbad. tib

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Goethe-Gymnasium startet erfolgreich in Schul-WM

Dortmunder Handballerinnen siegen 18:14 gegen Rumänien

Dortmund/Katar Erfolgreicher Auftakt für die Dortmunder Handballerinnen! Bei der Schul-WM in Katar hat das U17-Team des Goethe Gymnasiums das erste Spiel mit 18:14 (8:7) gegen Rumänien gewonnen. Spannend war aber auch die Zeit vor dem Anwurf.mehr...

Erfolgereiche Jugendarbeit des Hombrucher SV 

HSV-Nachwuchs behauptet sich zwischen Fußball-Riesen

Dortmund In den Nachwuchsligen sind die Stars von morgen zu finden. Doch nicht nur Dortmund und Schalke mischen mit, sondern auch der Hombrucher SV. Damit das klappt, setzt der Underdog auf ein spezielles System.mehr...

DORTMUND Mit knapp 30 Jahren macht Alex Enke den großen Schnitt, verabschiedet sich aus der Oberliga und geht im Sommer als Spielertrainer zum Landesligisten Hombrucher SV, seiner ersten Station sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich. Udo Stark sprach mit dem Kapitän des FC Brünninghausen.mehr...