Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

LGO-Quartett dominiert den Sprint

Mit sechs Landesmeister-Titel und weiteren 13 Medaillen gingen für Dortmunds junge Leichtathleten bei den «Westfälischen» in Arnsberg zwar nicht alle Titelträume in Erfüllung, doch können sie mit dieser Bilanz sehr gut leben.

Groß war der Jubel des 4x100-m-Quartetts der weiblichen Jugend B der LG Olympia. Nicht nur, dass Jacqueline Peter, Ann-Kathrin Schreyer, Laura Schnittker und Lisa Kurschilgen überlegen den Titel erkämpften - mit glänzenden 47,86 Sek. erzielten sie nach ausgefeilten Wechseln auch eine glänzende Zeit und ernteten so den Lohn für gute Taktik

Knappe Niederlage

Auch das A-Jugendteam der LGO trumpfte trotz seiner knappen Niederlage gegen die Wattenscheider Nachbarn groß auf. Carolin Strophff, Erlin Nolte, Laura Ercan und Antonia Dumancic wurden in hervorragenden 47,48 Sek. Vizemeister. Antonia Dumancic hatte sich zuvor bei 2,6 m/Sek. Gegenwind in 26,04 Sek. Rang drei über 200 m gesichert. Im Hochsprung-Krimi von fünf B-Mädchen, die 1,67 m meisterten, benötigte Kirsten Berding die wenigsten Versuche und siegte mit ihrer neuen persönlichen Besthöhe. Für Erlin Nolte war der dritte Platz im Weitsprung der A-Jugend mit 5,79 m nach vielen Rückschlägen neue Motivation.

Judith Ernst (alle LGO) schwang sich im Stabhochsprung der B-Mädchen mit 2,60 m auf Rang zwei. Riesenpech hatte Sabrina Weber (TSV Kirchlinde). Sie verbuchte im Vorlauf über 100 m Hürden der A-Jugend mit tadellosen 14,58 Sek. Bestzeit, stürzte aber im Finale. Erst im letzten Durchgang verlor Janina Klingel das Speerwerfen der A-Jugend, wurde aber mit viel versprechenden 43,46 m ungefährdete Zweite. Über 400 m steigerte sich Laura Ercan um rund fünf Zehntel auf sehr gute 57,86 Sek. Das war Bronze wert.

Nachdem Fynn Schwiegelshohn über 800 m hinter den Erwartungen zurück blieb, leistete er über 1500 m der männlichen Jugend A mit seinem klaren Erfolg Wiedergutmachung. Mit seinen 4:02,34 Min. deutete er allerdings nur an, was er wirklich kann. Kenneth Gerschler (alle LGO) belegte nach 4:05,60 Min. den dritten Platz. Mit 6,60 m fehlten Niels Süßmilch (TSV Kirchlinde) nur neun Zentimeter am Weitsprungtitel der A-Jugend. Zusammen mit Markus Zimniok, Tom Wibbera und David Sukpong erkämpfte er für die SG Kirchlinde/Schalke mit 44,60 Sek. Platz drei.

Kroll überzeugt

Gleich um rund drei Meter steigerte sich der 16-jährige Kristian Kroll im Speerwurf auf starke 55,26 m und holte damit Silber. Im Langsprint der A-Jugend drückte Jonas Kehrbaum (beide LGO) seine Bestzeit auf 49,92 Sek., doch reichte das nur für Platz vier. Mz

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORTMUND Der SV Brackel kämpft in der Fußball-Westfalenliga um den Klassenerhalt. Im RN-Talk spricht der 20-jährige Stürmer Patrick Sacher über die lange Vorbereitung, die Schwierigkeiten in der Liga und das anstehende Derby gegen Westfalia Wickede zum Start.mehr...

Ansetzungen der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams sind am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften sind am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

Dortmund/Pyeongchang Im Zweier hat es für den Dortmunder Christopher Weber (26) und Johannes Lochner (27) nicht für olympisches Edelmetall gereicht. Platz fünf war „eine Niederlage“, wie Weber selbst sagt. In der Nacht zu Samstag und in der Nacht zu Sonntag soll es nun eine Medaille im Viererbob werden. Doch das wird nicht so einfach.mehr...