Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

KF Sharri kassiert vier Rote Karten

Mengede 08/20 überrannte den KF Sharri, bei dem gleich vier Akteure vorzeitig zum Duschen mussten, auch in dieser Höhe verdient mit 7:0. Die Platzherren diktierten nach Belieben die Partie, bei den Gästen sahen Ali Hamdoui (60.) und Kadri Beciri (55.) «Rot» wegen Meckerns und Murat Elmelle (20.) und Fatmir Beciri (70.) die Ampelkarte nach wiederholtem Fouspiel. Mit dem gleichen Ergebnis siegte Fortuna Dorstfeld gegen Westfalia Kirchlinde. Bei den lauf- und spielstarken Gastgebern ragten Mittelfeld-Akteur Michael Lawo in seinem letzten Spiel für die Fortunen (wechselt zum SV Westrich) und Angreifer Alberto Bianco noch heraus. Der SC Osmanlispor verabschiedete sich mit einem 1:6 beim SC Dortmund aus der Kreisliga A 1. Die Gastgeber hatten die Partie jederzeit im Griff. Nach ausgeglichener erster Halbzeit musste sich die DJK Karlsglück noch mit 2:4 bei Türkspor Dortmund geschlagen geben. Glatt mit 3:0 setzte sich der FC Hangeney gegen Urania Lütgendortmund durch, die allerdings mit dem letzten Aufgebot angetreten war. Torjäger Yasin Yanik traf zweimal ins Schwarze. L.J.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORTMUND Mit knapp 30 Jahren macht Alex Enke den großen Schnitt, verabschiedet sich aus der Oberliga und geht im Sommer als Spielertrainer zum Landesligisten Hombrucher SV, seiner ersten Station sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich. Udo Stark sprach mit dem Kapitän des FC Brünninghausen.mehr...

Dortmund Die Frauen des SV Berghofen sind mit zwei Kantersiegen in die zweite Saisonhälfte gestartet. Das Regionalligateam führt die Rückrundentabelle an und befindet sich aussichtsreich auf Platz drei im Gesamt-Tableau. Vom Aufstieg will der SVB aber dennoch nichts wissen.mehr...

DORTMUND/PYEONGCHANG Nach den ersten zwei Läufen im olympischen Zweierbob-Wettkampf war der Dortmunder Christopher Weber noch auf Medaillenkurs. Auch nach Durchgang drei sah es für den 26-Jährigen im Bob von Pilot Johannes Lochner noch gut aus. Am Ende reichte es nur zu Platz fünf. Wie geht es weiter?mehr...